Maibockmedaillons mit Spargel und Stampfkartoffeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Spargel:

Stampfkartoffeln:

Sponsored by Kriegler

Für die Maibockmedaillons das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, beidseitig in Olivenöl scharf anbraten und bei ca. 120°C im Backrohr braten. Bratensaft mit Wildfonds aufgießen und mit Butter verfeinern. Die Maibockmedaillons vor dem Servieren in der Kräuter-Pistazien-Mischung wälzen und mit dem Spargel und den Bärlauch-Brandteigkrapferln servieren.

Stampfkartoffel: Kartoffeln vierteln und in gesalzenem Wasser weich kochen, anschließend zerstampfen. Milch, Butter und Gewürze aufkochen, in die Kartoffelmasse einrühren und auf die richtige Konsistenz bringen. Zum Schluss abschmecken.

Tipp

Die Stampfkartoffel können mit fein geschnittenem Bärlauch verfeinert werden!

Die Spargelstangen in leicht gesalzenem, gezuckertem Wasser mit etwas Butter und Zitrone ca. 15 Minuten weich kochen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Kommentare16

Maibockmedaillons mit Spargel und Stampfkartoffeln

  1. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 18.11.2015 um 07:02 Uhr

    klingt toll

    Antworten
  2. Samyka
    Samyka kommentierte am 07.11.2015 um 10:21 Uhr

    Wie lange sollen die Medaillons im Backrohr braten?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 09.11.2015 um 11:19 Uhr

      Liebe Samyka, je nachdem wie gar Sie Ihr Fleisch mögen, können Sie die Medaillons von wenigen Minuten, bis zu einer halben Stunde im Ofen lassen. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  3. Fiwimi
    Fiwimi kommentierte am 26.08.2015 um 10:34 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. zuckermaus0028
    zuckermaus0028 kommentierte am 27.05.2015 um 21:52 Uhr

    sehr fein

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche