Mac'n'cheese

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Butternut-Kürbis
  • 300 g Makkaroni
  • Meersalz
  • 2-3 Scheiben Weißbrot (vom Vortag, ersatzweise 75–100 g Semmelbrösel)
  • 80 g Butter
  • 1 TL Garam Masala
  • 3/4 l Milch
  • 100 g Cheddar (gerieben)
  • 50 g Bergkäse (gerieben, Asiago oder Parmesan)
  • 2 EL Mehl (gehäuft)
  • 1/2 - 1 TL Paprikapulver (oder Cayennepfeffer)
  • Worcestersauce
  • Pfeffer (frisch gemahlen, schwarz)

Für Mac'n'cheese den Backofen auf 200° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kürbis schälen, entkernen (es sollten jetzt 350–400 g Kürbisfleisch sein), in 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf dem Blech verteilen. Im Ofen (Mitte) in 18–22 Minuten weich garen.

Inzwischen Nudeln in Salzwasser gut bissfest kochen (etwas kürzer als auf der Packung angegeben, sie garen im Ofen noch ein wenig weiter), dann in ein Sieb abgießen. Weißbrot im Blitzhacker zu Bröseln zerkleinern. 40 g Butter mit Garam masala in einer Pfanne schmelzen, die Brösel darin kurz anrösten (Bild 1), wenig salzen. Auf Küchenpapier abkühlen lassen.

Den Kürbis mit ¼ l Milch in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Pürierstab glatt mixen. Eine Aufl aufform (ca. 18 × 30 cm) mit Butter einfetten, beide Käsesorten mischen. Die Ofentemperatur auf 220° erhöhen.

Übrige Butter in einem großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl dazugeben, mit einem Schneebesen glatt rühren (Bild 2) und mit ¼ l Milch ablöschen. Unter Rühren andicken lassen, dann die übrige Milch zugießen. Zum Kochen bringen, vom Herd ziehen und gut zwei Drittel des Käses einrühren, bis er geschmolzen ist. Kürbispüree unterrühren und mit Paprika oder Cayennepfeffer, Worcestersauce, Salz und Pfeffer würzig-pikant abschmecken. Die Makkaroni zur Sauce geben und gut untermengen.

Nudeln in die Auflaufform füllen, mit dem übrigen Käse bestreuen und die Butterbrösel gleichmäßig darüber verteilen (Bild 3). Im Ofen (Mitte) in ca. 10 Min. goldbraun gratinieren. Wer mag, schaltet die Grillfunktion nach 5 Min. dazu – dann aber dabeibleiben, damit die Mac'n'cheese nicht verbrennen!

Tipp

Die Bezeichnung Mac'n'cheese für dieses typisch amerikanische Gericht leitet sich von Maccaroni and Cheese ab.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare44

Mac'n'cheese

  1. sarnig
    sarnig kommentierte am 01.09.2015 um 10:22 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  2. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 21.05.2015 um 17:58 Uhr

    so ein langes Rezept für überbackene Nudeln, grins

    Antworten
  3. FJHOFER
    FJHOFER kommentierte am 21.05.2015 um 16:43 Uhr

    nicht schlecht !!

    Antworten
  4. Maki007
    Maki007 kommentierte am 18.05.2015 um 21:03 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Dakahr
    Dakahr kommentierte am 17.05.2015 um 09:47 Uhr

    gutes rezept

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche