Löwenzahn-Gelee

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 220 Stück Löwenzahn
  • 1 l Wasser
  • 1 Orange (kann auch Zitrone sein)
  • 1-2 TL Zitronensäure
  • Gelfix 1:1 (oder ansonsten passend ersetzt)
  • 1 kg Zucker

Für das Löwenzahn-Gelee die frisch gepflückten Blumen abspülen und in den Topf mit Wasser geben. Dazu geschälte und in Stücke geschnittene Orange oder Zitrone und die Zitronensäure geben.

Mit einem Holzkochlöffel umrühren und 24 Stunden kalt stehen lassen. Abseihen. Von 1 kg Zucker 2 Esslöffel nehmen und mit Gelfix vermischen.

Durchgesiebten und gut ausgedrückten Sud zusammen mit Gelfix langsam zum Kochen bringen und den restlichen Zucker unterrühren.

Das dauert ca. 5 Minuten oder auch  länger. Die heiße Masse noch heiß in die Gläser füllen.

Die Gläser mit dem das Löwenzahn-Gelee umdrehen und mit einer Decke zudecken. Die Gläser können auch kurz sterilisiert werden.

Tipp

Das  Löwenzahn-Gelee schmeckt gut zum Weckerln oder zu Kuchen. Bei diesem Gelee werden die grünen Teile des Löwenzahns nicht verwendet, da das Gelee ansonsten einen bitteren Nachgeschmack erhält.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Löwenzahn-Gelee

  1. luisiana
    luisiana kommentierte am 14.04.2014 um 17:33 Uhr

    ja es stimmt ,Danke für den Hinnweiss, das grünne Teil wird nicht wervendet ,es schmeckt sonnst biterrlich

    Antworten
  2. jilly
    jilly kommentierte am 13.04.2014 um 10:51 Uhr

    werden hier wirklich die grünen teile von den löwenzahnblüten mit verwendet? ich kenne das löwenzahngelee-rezept nur, dass man die blüten unbedingt rauszupfen muss, denn das grüne schmeckt ja nicht mehr gut von den blüten!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche