Linzer Kuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Teig:

  • 200 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 120 g Zucker
  • 100 g Haselnüsse (geröstet und gemahlen)
  • 1 Ei
  • 30 g Semmelbrösel
  • 320 g Weißmehl (Type 405)
  • 2 g Salz
  • 2 g Hirschhornsalz
  • 2 g Zimt
  • 1 g Gewürznelken
  • 2 g Backpulver
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 1 Zitrone (abgerieben)

Für die klassische Füllung:

  • 100 g Ribiselmarmelade

Für die frische Variante:

  • 200 g Ribisel
  • 250 g Ribiselsaft
  • 30 g Zucker
  • 30 g Puddingpulver
  • 200 g Schlagobers
  • 10 g Zucker
  • 1 Blatt Gelatine

Für den Linzer Kuchen zunächst die ersten 5 Ingredienzien miteinander vermischen, dann das Mehl mit den Aromen und Triebmitteln vermengen und alles zusammen zügig zusammenkneten. Teig 2 Stunden durchkühlen lassen.

Klassische Variante: 2/3 der Teigmenge auswalken und auf 26-er Backblech geben, einen kleinen Rand formen, mit Ribiselmarmelade bestreichen. Aus dem restlichen Teig Streifchen auswalken, zu einem Gitter formen und auflegen, bei 190 °C 45 Minuten backen.

Frische Variante: 2/3 des Teiges auswalken, Kreise von ca. 12 cm ø ausstechen, von dem restlichen Teig Streifchen schneiden und kleine Gitter formen, alles zusammen bei 190 °C ca. 20 Minuten backen.

200 g Ribiselsaft mit 30 g Zucker aufwallen lassen, 30 g Puddingpulver in 50 ml Saft auflösen, in die kochende Masse untermengen und wiederholt aufwallen lassen. Die Ribisel unter die heiße Masse heben. Auf die Törtchen geben und gut durchkühlen.

Gelatine einweichen, 200 g Schlagobers gut abgekühlt aus dem Kühlschrank schlagen, 10 g Zucker untermengen und die aufgelöste Gelatine untermengen. Schlagobers auf die kalten Ribisel pinseln und zum Dekor auf die Linzergitter auflegen. Im Kühlschrank steif werden lassen.

Den Linzer Kuchen zum Beispiel mit einem Tupfer Schlagobers und Minzeblättern servieren.

Tipp

Sie können die Ribiselmarmelade in der klassischen Variante des Linzer Kuchens je nach Geschmack zum Beispiel auch durch Himbeermarmelade ersetzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare19

Linzer Kuchen

  1. KarinD
    KarinD kommentierte am 21.01.2016 um 11:58 Uhr

    Sehr gutes Rezept, wobei ich auch hin und wieder eine andere Marmelade verwende.Dieses tut dem Rezept keinen Abbruch.Habe den Kuchen schon oft für die Schulklasse meines Kindes gebacken, sie mochten ihn alle!

    Antworten
  2. heuge
    heuge kommentierte am 30.01.2016 um 21:57 Uhr

    habe auch schon als Variante ohne Haselnüsse gemacht, schmeckt immer gut

    Antworten
  3. karolus1
    karolus1 kommentierte am 15.12.2015 um 07:30 Uhr

    gut

    Antworten
  4. gittili
    gittili kommentierte am 21.11.2015 um 23:44 Uhr

    gut

    Antworten
  5. szb
    szb kommentierte am 23.10.2015 um 15:21 Uhr

    Ich hoffe das Rezept schmeck so wie es sich anhört

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche