Linsensalat mit Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 250 g Linsen
  • 100 g Dunkle (Le Puy, Kaviar) Linsen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 (ca. 2 cm groß) Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Jungzwiebel
  • 1 Chilischote
  • 1 Chilischote
  • 4 EL Erdnussöl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • Pfeffer
  • Meersalz

Garnelen:

  • 250 g Rohe, mittelgrosse Garnelenschwänze
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Sherry
  • 1 Bund Petersilie (glatt)

Der würzige Blattsalat aus roten und dunklen Linsen wird lauwarm gereicht. Der geschmackliche Reiz entsteht durch die heissen Krustentiere.

Die Linsen separat mit jeweils einem Lorbeergewürz circa 20 Min. al dente machen. Anschliessend durch ein Sieb gießen und gut abrinnen.

Ingwer und Knoblauch häuten und winzig fein würfeln. Das Weisse der Frühlingszwiebeln in sehr feine, das Grün in zentimeterbreite Ringe schneiden. Chilischoten entkernen und ebenfalls kleinwürfelig schneiden. Jeweils die Hälfe der Gewürze zu den Linsen hinzfügen.

Aus Balsamicoessig, Erdnussöl, Meersalz sowie Pfeffer eine Marinade rühren und ebenfalls zu den Linsen hinzfügen. Alles gut durchmischen. Den Linsensalat durchziehen und warm stellen.

Die Krebsschwänze enthäuten, den Rücken entlang aufschlitzen und den schwarzen Darm entfernen. Anschliessend abspülen und abtupfen.

Erdnuss- und Sesamöl in einer Bratpfanne erhitzen und die übrigen kleingeschnittenen Gewürze (ausser den Frühlingszwiebeln) unter Rühren scharf anbraten. Bevor sich das Ganze braun färbt (Achtung: Knoblauch wird dann bitter), die Krebsschwänze sowie die Jungzwiebel hinzfügen.

Das Ganze zuckern, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Die Krebsschwänze bei durchgehendem Wenden etwa eine halbe Min. rösten. Sojasauce und Sherry aufgießen, ein klein bisschen fein gehackte Petersilie hinzfügen, und das Ganze ein bis zwei Min. weiter gardünsten.

Den lauwarmen Linsensalat in tiefe Teller Form und je ein bis zwei Krebsschwänze darauf platzieren. Sofort zu Tisch bringen, denn im Gegensatz zwischen lauwarm und heiß liegt bei diesem Gericht der Reiz.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Linsensalat mit Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche