Limoncelloparfait mit Beerensalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Ei
  • 2 Eidotter
  • 50 g Zucker
  • 1 Limone; Saft und Schale grüne Zitrone, Limette
  • 100 ml Limoncello; (1)
  • 200 ml Rahm
  • 15 Petit Beurre-Biskuits; Masse anpassen
  • 250 g Erdbeeren
  • 2 Zitronen
  • 50 ml Limoncello; (2)

Für eine Cake- bzw. Pastetenform von 1500 ml Inhalt Für die Kreme Zucker, Eidotter, Ei, Limonensaft und -schale sowie Limonencello (1) in eine ausreichend große Schüssel Form und über einem heissen Wasserbad zu einer luftigen Kreme aufschlagen; sie soll leicht binden. Die Backschüssel aus dem Wasserbad heben und die Kreme mit einem Handrührgerät abgekühlt aufschlagen.

Den Rahm steif aufschlagen und genau unter die Krem ziehen.

Die Form mit Frischhaltefolie ausbreiten. Den Boden mit Biskuits ausbreiten. Darauf zirka ein Drittel der Krem Form und diese mit Biskuits belegen. So weiterfahren, bis alle Ingredienzien aufgebraucht sind; mit Krem abschliessen. Das Parfait wenigstens 3 Stunden gefrieren.

Für den Blattsalat Erdbeeren rüsten (küchenfertig vorbereiten, z. B. abschälen, holzige Teile und Schmutz entfernen) und vierteln. Zitronen wie einen Apfel, d. H. mitsamt weisser Haut abschälen, die Filets herauslösen und halbieren. Beides mit Limoncello (2) vermengen und ca. 1 Stunden ziehen.

Das Limoncelloparfait vor dem Servieren zwanzig Min. im Kühlschrank antauen. Stürzen; in Scheibchen schneiden und mit Beerensalat garnieren.

Für den Kleinhaushalt Zwei bis drei Leute: Ingredienzien halbieren, dennoch 1 ganzes Ei und 1 Eidotter verwenden. Die Vorbereitung einer noch kleineren Menge ist nicht zu empfehlen, da es für eine luftige Menge einen gewissen Eianteil braucht.

Tipp & Trick:

Limoncello Der süffige Zitronenlikör mit seinen rund 30 Volumenprozenten erfreut sich seit einiger Zeit nicht nur in Italien, sondern auch bei uns einer regen Nachfrage. Limoncello wird mit Hilfe Destillation von eingelegten Zucker, Zitronenschalen, Alkohol und natürlichen Aromen hergestellt. Er steht unter verschiedenen Namen, z.B. 'Il Limone' (von Casoni, abgefüllt von dem Appenzeller Spirituosenhaendler Emil Ebneter); in den Regalen vor allem italienischer Delikatessgeschäfte, ist aber auch bei Globus ('Limonce'), Manor ('Lemoncello') u. A. erhältlich. Geschaetzt wird der als 'Damenschnaepschen' gehandelte Digestiv 'on the rocks' oder evtl. mit spritzigem Prosecco aufgemischt. Aber auch zum Parfümieren von Cremen, Glacen und Früchten macht er eine gute Figur.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Limoncelloparfait mit Beerensalat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche