Licurdia - kalabrische

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1000 g Zwiebeln (klein)
  • 25 g Butter
  • Salz
  • 8 Scheiben Weissbrot
  • 1 Pfefferschote (rot)
  • 75 g Pecorino-Käse

- eingelegt

Die Suppe oder das Wasser in einen großen Kochtopf gießen, die Zwiebeln abschälen und halbieren und in die Suppe Form, ebenso Butter und Salz. Alles zusammen aufwallen lassen. Bei schwacher Temperatur ungefähr 1 Stunde machen. Weissbrot rösten und mit der Pfefferschote einreiben. Je 1 Brot auf einen Suppenteller legen und die kochende Suppe darübergiessen. Mit Pecorino überstreuen. Hinweis Pecorino-Käse. Dieser harte Käse aus Schafmilch wird oft statt Parmesan zum Kochen verwendet. Er hat eine wesentlich kürzere Reifezeit und ist ungefähr innerhalb von 8 Monaten gebrauchfertig.

Es gibt verschiedene Pecorino-Arten, die alle ein wenig unterschiedliches sind in Wohlgeschmack, Konsistenz und Aussehen. Als einer der besten gilt Pecorino Romano; auf Sardinien wird der Pecorino Sardo erzeugt und ernährt einen ganzen Erwerbszweig. Wenn man Pecorino aussucht, sollte man darauf achten, dass er strohfarben und von fester Beschaffenheit ist und eine schwarze beziehungsweise rötlich-braune Rinde hat. Der sardische Pecorino Pepato ist mit Pfefferkörner gespickt. Alle diese Arten eignen sich vorzüglich zum Überbacken und zum Kochen, werden aber in andere geben kaum gegessen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Licurdia - kalabrische

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche