Lemon Curd Cookies mit Frischkäse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 30

  • 250 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 170 g Butter (zimmerwarme)
  • 225 g Staubzucker
  • 1 Ei
  • 2 Stk Bio-Zitronen (groß)
  • 2 Dotter (verquirlt)
  • 2 EL Staubzucker (gehäuft)
  • 1 Schote Vanille (Mark davon)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Stärke
  • 1 Packung Frischkäse
  • 1 Dotter (verquirlt, zum Bestreichen)
  • Staubzucker (zum Garnieren)

Für die Lemon Curd Cookies Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Butter und Zucker mit dem Handmixer schaumig schlagen, das Ei dazugeben und zum Schluss die Mehlmischung. Es soll ein schöner glatter Teig entstehen.

Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Für das Lemon Curd die Bio-Zitronen heiß abschwemmen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Alle Zitronen pressen. Den Rest mit Wasser auf 200 ml Flüssigkeit auffüllen.

Zitronenwasser mit der Schale, 2 gehäuften EL Zucker und 1 EL Butter aufkochen. Stärke mit 5 EL kalten Wasser glatt rühren und in das kochende Zitronenwasser geben.

Fest umrühren und 1 Minute weiterkochen. Vanillemark unterrühren. Nun vom Herd nehmen. 1 EL Zitronensud mit den verquirlten Dottern vermengen und anschließend die gesamte Dottermasse in den Zitronensud einrühren.

Den Lemon Curd nun in eine neue Schale füllen und circa 30 Minuten abkühlen lassen.

Den Backofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorwärmen. Backblech mit Backpapier vorbereiten. Keksteig auf einer bemehlten Unterlage ca. 3-4 mm dünn ausrollen. Mit dem runden Keksausstecher Kreise ausstechen.

Jeweils einen Klecks Lemon Curd sowie einen Klecks Frischkäse auf die untere Hälfte des Keksteiges geben und mit der oberen Hälfte bedecken.

Die Ränder nun gut zusammendrücken, sodass nichts auslaufen kann. Kekse auf das Backblech legen und genug Platz dazwischen lassen, da der Teig noch etwas aufgeht.

Nun mit dem Dotter noch bestreichen und im Backrohr ca. 15 -20 Minuten schön goldig backen. Kekse entweder gleich warm vom Backblech naschen oder abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Für die Lemon Curd Cookies benötigt man zusätzlich runde Keksausstecher mit Durchmesser 5 cm, Frischhaltefolie, Backpapier und Backblech.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 3 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare6

Lemon Curd Cookies mit Frischkäse

  1. Ulli kocht
    Ulli kocht kommentierte am 26.11.2016 um 10:44 Uhr

    Mir ist einiges an Lemon Curd übrig geblieben, da hier aber die rohen Eier drinnen waren, leider als Brotaufstrich wie es die Engländer gern mögen eher ungeeignet. Man könnte dieses Rezept http://www.ichkoche.at/lemon-curd-zitronencreme-rezept-11992 machen und dann den restlichen Lemon Curd im Kühlschrank auch einige Tage gut lagern.

    Antworten
  2. lockerle
    lockerle kommentierte am 06.05.2016 um 11:43 Uhr

    ja, und wo ist die Dottermasse?????

    Antworten
    • checkoutwonderland.com
      checkoutwonderland.com kommentierte am 09.05.2016 um 11:41 Uhr

      Dottermasse= 2 verquirlte Dotter

      Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 10.05.2016 um 11:48 Uhr

      Liebe checkoutwonderland, wir haben das Rezept nun adaptiert, damit es zu keinen Unklarheiten mehr kommt. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. lockerle
    lockerle kommentierte am 02.05.2016 um 10:52 Uhr

    Habe diese Kekse nachgemacht und muss sagen sie schmecken fantastisch.Ich möchte aber bemerken das bei der Zubereitungsangebe ein Schritt vergessen wurde Die Dottermasse scheint nicht auf.

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche