Leinölbambes

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 dag Erdäpfel (circa)
  • 20 dag Zwiebel
  • 1 l Buttermilch
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, etw.Zucker
  • Frischgepresstes Leinöl zum zu Ende backen

Die abgeschälten Erdäpfeln raspeln und danach das Kartoffelwasser auspressen. Im Erzgebirge nimmt man dafür einen "Kartoffelsack" (straffes Leinensäckchen).

Die Zwiebeln sehr fein häckseln oder alternativ raspeln und mit den weiteren Bestandteile der Kartoffel-Menge dazufügen und ordentlich mischen. (Zucker vorsichtig zum Abschmecken verwenden!) Aus der Menge mit den Handtellern kleine flache Puffer arrangieren und in dem Leinöl von beiden Seiten goldgelb brutzeln.

Dazu schmecken Heidelneeren beziehungsweise Apfelpüree (Heidelbeeren).

Hinweis: Das Leinöl sollte unbedingt frisch sein (abgekühlt gepresst - Reformladen) damit die Bambes nicht bitter schmecken. Wer Leinöl nicht mag, kann selbstverständlich dito anderes Öl verwenden, anschliessend sind es flach nur "Bambes"

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Leinölbambes

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche