Legierte Kräutersuppe Mit Wachteleiern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 120 g Küchenkräuter; Estragon, Sauerampfer, Kerbel und Schnittlauch
  • 1 Scheiben Weissbrot, ohne Rinde, 2-3 mm dick
  • Butter (Braten)
  • 300 ml Geflügelkraftbrühe
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Muskat (frisch gerieben)
  • 8 Wachteleier
  • 300 g Schlagobers
  • 4 Eidotter
  • 60 g Butter

Küchenkräuter abgekühlt abschwemmen, abtrocknen, von groben Stielen befreien, klein hacken.

Brot in Würfelchen schneiden, in ein kleines bisschen Butter goldgelb rösten, zur Seite stellen.

Die Geflügelkraftbrühe in einem Kochtopf aufwallen lassen und herzhaft mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Wachteleier in kochend heissem Salzwasser in 3 Min. wachsweich machen, dann auf der Stelle in geeistem Wasser abschrecken, auskühlen und vorsichtig von der Schale befreien. Je zwei Eier in einen Suppenteller Form.

Schlagobers und Eidotter ausführlich mit dem Quirl mixen. Die Hälfte der heissen Geflügelkraftbrühe darunterruehten. Diese Mischung in die übrige klare Suppe gießen, die gehackten Küchenkräuter und die kalte Butter einrühren. Die Suppe bei geringer Temperatur unter Rühren erwärmen, bis sie kremig ist. Nicht mehr machen, sonst flockt die Legierung aus.

Die Kräutersuppe zu den Wachteleiern in die Suppenteller befüllen und mit den gerösteten Brotwürfelchen überstreuen.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Legierte Kräutersuppe Mit Wachteleiern

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche