Leckere Reispapierfladen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 100 g Schinken (gekocht)
  • 200 g Dreierlei Faschiertes
  • 3 EL Sojasauce
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer
  • 1 EL Maizena
  • 8 Reispapierblätter
  • 50 g Cashewkerne fein gehackt
  • 4 EL Sesamsamen
  • 1 Eiklar
  • 500 ml Erdnussöl +/

Dip:

  • 100 g Rettich
  • 100 g Chilisauce

Den Schinken abschneiden. Mit Pfeffer, Faschiertes, Sojasauce und Maizena zu einer gleichmässigen Menge mischen.

Jeweils zwei Reispapierblätter befeuchten (*). Ein Blatt mit einer Einheit der Hackfleischmasse bestreichen, dabei einen Rand von 1cm frei. Cashewkerne und Sesamsaat darüber streuen. Zweites Reisblatt mit verklopftem Eiklar bepinseln und mit der bestrichenen Seite auf die Fladen legen. Ränder gut glatt drücken.

Öl in einer weiten Bratpfanne erhitzen und die Fladen darin in Öl herausbacken (**). Zum Servieren in Tortenstücke schneiden.

Rettich von der Schale befreien und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Mit der Chilisauce vermengen. Separat dazu zu Tisch bringen.

(*) Zerbrechliche Reisblätter - Die dünnen Fladen aus Reismehl, Salz und Wasser zerbrechen sehr rasch und müssen darum ganz vorsichtig behandelt werden. Zur Weiterverarbeitung wird jedes Blatt einzeln derweil 1–2 Min. zwischen zwei nasse Schichten Küchenrolle gelegt. Beim Zusammenkleben mit Eiklar kann es gut sein, dass die Ränder nicht überall ganz dicht schliessen. Dies ändert sich, sobald die Fladen in das heisse Öl kommen. Reisblätter eignen sich genauso für fritierte Frühlingsrollen und Wan tan.

(**) Fritieren in der hochwandigen Pfanne - Wenn Sie keinen Wok besitzen, in dem Sie die Reisfladen zu Ende backen können, dann tuts ebenfalls eine hochwandige Pfanne. Fürs Fritieren geeignet sind reine, legierte bzw. beschichtete Gusseisenpfannen mit einem Rand von wenigstens 10cm Höhe. Ein hoch erhitzbares Öl darin heiß werden. Zum Prüfen der Temperatur einen Holzlöffelstiel in das heisse Öl tauchen: Sobald sich das Öl um den Stielansatz kräuselt, ist es heiß genug. Fritiergut einfüllen, goldgelb zu Ende backen und auf Küchenrolle abrinnen.

Tipp: Verwenden Sie immer einen aromatischen Schinken, das verleiht Ihrem Gericht eine wunderbare Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Leckere Reispapierfladen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche