Lebkuchenhaus

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für den Teig:

  • 500 g Honig
  • 200 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 2 TL Salz
  • 4 EL Wasser
  • 1000 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 Pkg Backpulver
  • etwas Milch

Für den Zuckerguss:

  • 1 Zitrone (Saft davon)
  • 250 g Puderzucker

Für die Spritzglasur (Kleber):

  • 3 Stück Eiweiß
  • 500 g Puderzucker

Für das Lebkuchenhaus den Teig zubereiten. Dafür Butter, Zucker, Salz, Wasser und Honig in einem Topf unter Rühren aufkochen. Ca. 800g des Mehls, das Backpulver und den Kakao untermischen.

Anschließend gut durchkneten und in einer Frischhaltefolie über Nacht ruhen lassen.

Am nächsten Tag das restliche Mehl untermischen und gut durchkneten. Damit das Haus schön wird, sollte man am Besten zuvor die Seiten und das Dach auf einem Papier vorzeichnen, damit alles gleichmäßig wird.(Maße Längsseite: 28 x 10 cm, Breitseite 18 x 10cm).

Den Teig ausrollen und ausschneiden. (Dach nicht vergessen, auch Türen und Fenster ausschneiden) Vor dem Backen mit Milch bestreichen und bei 180° für ca. 20 Minuten backen.

Nach dem Backen den Teig mit dem Zuckerguss bestreichen, so hält er länger. Für den "Kleber": Eiweiß zu Schnee schlagen und Puderzucker unterrühren bis es richtig fest wird.

In einen Spritzbeutel füllen und die Häuserwände auf einen festen Untergrund stellen und miteinander "verkleben". So lange halten, bis die Wände von alleine stehen oder das Lebkuchenhaus alternativ mit Gegenständen stützen.

Tipp

Das Dach vom Lebkuchenhaus kann man mit dem übrigen "Kleber" und Smarties verzieren. Die Fenster und Türen sehen mit "Kleber" verziert auch toll aus und man kann damit auch Eiszapfen dranhängen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare2

Lebkuchenhaus

  1. olic22
    olic22 kommentierte am 05.03.2016 um 10:42 Uhr

    Ich stecke immer Zahnstocher zwischen die einzelnen Stücke, die dann nach dem Trockenen herausgezogen werden können. Das Halten dauert mir immer zu lange. Die Löcher dann mit übrigem Zuckerguß verschließen. Im Spritzbeutel gut verschlossen im Kühlschrank hält er gut.

    Antworten
  2. evagall
    evagall kommentierte am 21.09.2015 um 00:26 Uhr

    ist schön geworden.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche