Leberkäse à la Stroganoff

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Leberkäse à la Stroganoff Zwiebel fein hacken und Leberkäse in Streifen (ca. 4-5 cm lang, 1 cm dick) schneiden. Etwas Milch mit dem Mehl vermischen.

Zwiebeln in Rapsöl etwas anbraten, dann Leberkäse dazugeben und braten, bis das ganze etwas Farbe hat.

Den Thymian, die Tomaten und die Milch dazugeben und aufkochen. Danach die Milch-Mehl-Mischung dazugeben, um die Sauce zu binden.

Den Leberkäse à la Stroganoff mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp

Zum Leberkäse passt am besten Reis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare7

Leberkäse à la Stroganoff

  1. kwkw
    kwkw kommentierte am 01.06.2016 um 19:42 Uhr

    Cool, Leberkäse in Schweden. Wie heisst der da ? Dachte den gibt es nur in A & D. Aber wurscht. Hast du das so gekocht? 400-500 ml Milch50 ml Mehl (griffig)1 Dose Tomaten (passiert, 500 g- ist das wirklich richtig?

    Antworten
    • susihanl
      susihanl kommentierte am 02.06.2016 um 09:26 Uhr

      Naja, Leberkäse gibt's nicht wirklich (höchstens manchmal bei Lidl). "Falukorv" heisst dass, ist aber im Geschmack relativ ähnlich dem Leberkäse. Das Originalrezept heisst auch "Falukorv Stroganoff" und das dann in Österreich statt dessen mit Leberkäse gemacht. Funktioniert beides. :)Ja, das Rezept stimmt schon. Zuerst kommen die Tomaten rein, dann die Milch (da messe ich nicht lange ab, sondern gibt rein, damit der Geschmack passt). Ein bisschen Milch mische ich mit dem Mehl und geb das dann dazu - damit die Sauce etwas gebunden wird. Anderer Saucenbinder funktioniert sicher auch. Wird das ganze zu milchig, kann man immer noch ein bisschen Tomatenpaste aus der Tube dazugeben bzw. mehr Milch, falls zu tomatig. :)

      Antworten
  2. Renate51
    Renate51 kommentierte am 31.05.2016 um 10:49 Uhr

    Stimmt jeder Koch hat seine eigenen Geschmacksvariationen

    Antworten
    • susihanl
      susihanl kommentierte am 02.06.2016 um 09:26 Uhr

      Wäre auch total langweilig, wenn alles bei allen gleich schmecken würde... ;)

      Antworten
  3. Renate51
    Renate51 kommentierte am 04.01.2014 um 13:32 Uhr

    Ich mache dieses Rezept mit Essggurkerl,Champignons und Senf(ohne Tomaten und Thymian)sehr lecker

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche