Durstlöscher von der Natur frei Haus

Das Lebenselixier Wasser

Wasser ist erfrischend, kühlt, macht fit, hält gesund und ist obendrein supergünstig. Es ist unser wichtigstes Lebensmittel: Ein Mensch kann längere Zeit ohne feste Nahrung auskommen, aber nur ein paar Tage ohne Wasser. Wasser erfüllt viele Funktionen im Körper, mangelt es dem Körper an Flüssigkeit stellen sich die unterschiedlichsten Symptome ein.

Konzentrationsprobleme, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und eine träge Verdauung können Zeichen von Wassermangel sein. Die Sofort-Maßnahme dagegen: ein großes Glas Wasser trinken!

Trink- und Mineralwasser ist das beste Getränk, um den Flüssigkeitsbedarf zu decken. Süße Limonaden, Cola- oder Fruchtsaftgetränke haben einen hohen Zuckergehalt und fördern Karies und Übergewicht. Wasser hingegen reguliert die Körpertemperatur, transportiert Nährstoffe zwischen Organen und Zellen, schwemmt Gifte aus und hält den Stoffwechsel im Schwung.

Wasser ist nicht gleich Wasser
Es gibt verschiedenste Arten von Wasser:

  • Natürliches Mineralwasser wird direkt an der Quelle in Falschen abgefüllt und unterliegt strengen Qualitätskriterien.
  • Quellwasser stammt ebenfalls aus unterirdischen Wasservorkommen und wird direkt an der Quelle abgefüllt. Allerdings muss es im Gegensatz zum natürlichen Mineralwasser keinen konstanten Mineralstoffgehalt aufweisen.
  • Künstliches Mineralwasser ist Trinkwasser, dem Sole, Quellsalze oder sonstige Stoffe beigemengt werden. Es kann an einem beliebigen Ort abgefüllt werden.

Leitungswasser ist in Österreich Trinkwasser. Der Mineralstoffgehalt ist regional unterschiedlich und entspricht manchmal sogar jenem von natürlichem Mineralwasser.
Mit oder ohne Kohlsäure ist Geschmackssache. Früher wurde Kohlensäure benötigt, um das Mineralwasser haltbarer zu machen. Heute geht das auch ohne.
Mineralwasser zwischen den Menügängen kann für feinere Geschmackserlebnisse sorgen, weil das Geschmacksempfinden durch die Reinigung der Geschmackspapillen intensiviert wird.

Hart oder Weich?
Kalk ist für die Wasserhärte verantwortlich. Das wissen die meisten. Aber wissen Sie, dass Kalk aus Magnesium und Calcium besteht?
Calcium und Magnesium sind für den Menschen lebenswichtige Mineralstoffe, die zum Beispiel dem Aufbau von Knochen und Zähnen dienen und für den Energiestoffwechsel unerlässlich sind. Ob man weiches oder hartes Wasser bevorzugt, ist individuelle Vorliebe. Kaffee und Tee entfalten ihr Aroma besser, wenn sie mit weichem Wasser zubereitet werden. Bei Kaltgetränken ist es umgekehrt: Hier scheiden bei professionellen Verkostungen Wässer mit einem höheren Mineralstoffgehalt oft besser ab als "weiche".

Wasserverbrauch im Haushalt
Allein in Wien werden jährlich 155 Millionen Kubikmeter Wasser verbraucht. Das sind fast 100.000 pro Einwohner. Der größte Anteil entfällt dabei auf Spülung, Waschen und Reinigung. Der Gesamtverbrauch von täglich 150 Litern Wasser pro Einwohner setzt sich wie folgt zusammen:

• Toilettenspülung: 48 Liter
• Baden, Duschen: 43 Liter
• Wäsche waschen: 18 Liter
• Sonstiges: 14 Liter
• Körperpflege: 9 Liter
• Geschirr spülen: 6 Liter
• Gartenbewässerung: 6 Liter
• Autowaschen: 3 Liter
• Trinken, Kochen: 3 Liter
(Quelle: Stadt Wien)

Kosten
Pro Jahr verbraucht eine durchschnittliche Familie rund 1.825 Liter für Getränke. Die Kosten dafür sind sehr unterschiedlich:

Trinkwasser:
0,005 Euro/l x 1.825 Liter = 9,125 Euro

Tee:
0,175 Euro/l x 1.825 Liter = 319,375 Euro

Selbst aufgesprudeltes Trinkwasser
0,13 Euro/l x 1.825 Liter = 237,25 Euro

Mineralwasser
0,60 Euro /l x 1.825 Liter = 1.095,00 Euro

Discounter-Mineralwasser
0,13 Euro/l x 1.825 Liter = 237,25 Euro (Quelle: Forum Trinkwasser)

Man erkennt anhand dieser Berechnung, dass Leitungswasser mit Abstand das günstigste Getränk ist - und es hilft auch beim Abnehmen.

Abnehmen leicht gemacht
Schon der Genuss von 1,5 bis 2 Litern Trinkwasser täglich kann den Energieumsatz bis zu 100 Kalorien erhöhen. Auf das Jahr hochgerechnet können dadurch 36.500 Kalorien mehr verbraucht werden, das entspricht bis zu fünf Kilo Fettgewebe. Vor jeder Mahlzeit sollte ein halber Liter getrunken werden, am besten bei Zimmertemperatur.

Viele trinken erst, wenn sie Durst verspüren. Doch dann ist es zu spät. Durst ist ein Alarmsignal des Körpers, das gar nicht erst ausgelöst werden sollte!

Autor: Anita Arneitz

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Das Lebenselixier Wasser

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login