Lavanttaler Mostbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Den Schopfbraten mit Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran, Kümmel und zerdrücktem Knoblauch rundum gut einreiben, mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht rasten lassen. Am nächsten Tag Schmalz in einer Bratenpfanne zerlassen, Braten mit Gewürznelken, Lorbeerblatt und den in grobe Stücke geteilten Zwiebeln hineinsetzen und im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C 1 1/2-2 Stunden unter einmaligem Wenden braten. Währenddessen wiederholt mit Most und eigenem Bratensaft begießen. Sobald der Braten durchgebraten ist (beim Einstechen mit einem Metallspießchen darf nur mehr klarer Saft austreten), herausheben, in Alufolie hüllen und noch etwas rasten lassen. Währenddessen den Bratensaft abseihen und auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen. Braten in Scheiben schneiden und mit dem Bratensaft auftragen.

Tipp

BEILAGENEMPFEHLUNG: Semmelknödel und Sauerkraut

Was denken Sie über das Rezept?
2 2 0

Kommentare7

Lavanttaler Mostbraten

  1. Leila
    Leila kommentierte am 08.01.2016 um 17:58 Uhr

    Ein Gaumenerlebnis ! Das Fleisch wurde super zart und die Mostsauce ist auch mal etwas ganz anders. Dazu gab's selbstgem. Grießknödel und Röstzwiebel... mmmhhhh.... Ich kann den Braten nur wärmstens weiter empfehlen !

    Antworten
  2. ingridS
    ingridS kommentierte am 11.02.2017 um 22:06 Uhr

    Mit Stöcklkraut ein Gedicht

    Antworten
  3. hm 1
    hm 1 kommentierte am 01.01.2016 um 11:26 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. monikalack
    monikalack kommentierte am 29.12.2015 um 16:36 Uhr

    gut

    Antworten
  5. Illa
    Illa kommentierte am 17.11.2015 um 15:39 Uhr

    *****

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche