Lauwarmer Salat von gebratenem Stangenspargel und Röstkartoffeln - dazu

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Fisch:

  • 600 g Rotbarschfilet (auch Tiefkühlware)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Mehl
  • 4 Zweig Rosmarin
  • 4 Zweig Thymian
  • Gutes Öl zum Braten

Salat:

  • 500 g Stangenspargel, diagonal ca. 1 c breite Scheibchen
  • Geschnitten
  • 600 g gekochte, geschälte Erdäpfel, schmale Scheibchen oder evtl. Würfel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Ausserdem:

  • 4 Strauchtomaten
  • 150 g Vogerlsalat

Marinade:

  • 3 EL Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 4 EL Wasser oder Gemüsesuppe, vielleicht
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Blattpetersilie

Ein köstliches Rezept zur Spargelsaison:

Die Kartoffelscheiben oder evtl. -würfel zirka 7 Min. in einer Bratpfanne mit Öl rösten. Die Spargelscheiben Form Sie ebenfalls in eine Bratpfanne und rösten sie in Öl rund 4 Min.. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Fischfilets würzen Sie mit Salz und Pfeffer, auf die andere Seite drehen sie in Mehl und rösten sie goldbraun gar. SsGeben Sie auf der Stelle erst einmal schon die Zweige von Rosmarin und Thymian dazu; derweil der letzten zwei min genauso die geviertelten Paradeiser.

Während der Fisch noch brät, Form Sie die Röstkartoffeln (möglichst im Sieb abgetropft) und den Stangenspargel in eine geeignete Schüssel.

Dann durchrühren Sie die Ingredienzien für die Marinade in der angeführten Reihenfolge mit einem Quirl und Form Sie sie über Stangenspargel und Erdäpfeln. Mischen Sie das Ganze durch.

Mit einem Rest der Marinade würzen Sie den geputzten und gewaschenen Vogerlsalat.

Anrichten: In die Mitte jedes Tellers Form Sie den Stangenspargel-Erdapfel-Blattsalat, darauf setzen Sie jeweils ein gebratenes Fischfilet. Rundherum Form Sie die gebratenen Paradeiser-Viertel und auf den Tellerrand den marinierten Vogerlsalat. Mit den gebratenen Zweigen von Rosmarin und Thymian dekorieren.

Getränk: Susanne Laskawy empfiehlt einen spritzigen italienischen Weisswein: Pinot grigio.

Tipps: * Erdäpfeln und Stangenspargel können Sie durchaus in einer großen Bratpfanne gemeinsam kochen.

* Als Faustregel zum Fischraten rät Susanne Laskawy: Pro Zentimeter Filet-Dicke 2 Min. auf jeder Seite rösten.

Rotbarschfilet und marinierter Vogerlsalat mit Paradeiser

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lauwarmer Salat von gebratenem Stangenspargel und Röstkartoffeln - dazu

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche