Lauwarmer Artischockensalat mit Eier-Salatsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 6 md Artischockenherzen
  • Saft einer Zitrone; zum Marinieren
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Vinaigrette:

  • 1 sm Knoblauchzehe
  • 2 EL Aceto Balsamessig bianco
  • 1 Teelöffel Senf (körnig)
  • 1 Ei (hartgekocht)
  • 0.5 Kleine Karotte
  • 2 EL Faschierte Küchenkräuter z.B. Petersilie,
  • Basilikum, Oregano
  • 1 Teelöffel Kapern
  • 4 EL Olivenöl

Für die Salatsauce den Knoblauch direkt zum Essig pressen und mit Senf durchrühren. Das Ei abschälen und klein hacken. Karotte in feinste Würfelchen schneiden. Zusammen mit den Kräutern, Kapern und dem Olivenöl hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer pikant würzen.

Artischocken vorbereiten, siehe Tipp. Die Artischocken der Länge nach vierteln und im Olivenöl bei mittlerer bis guter Temperatur rundherum ca. zehn min rösten. Auf Tellern anrichten und mit Salatsauce überziehen.

Dazu passen Petersilien-Crostini:

Eine kleine Pfanne mit Knoblauch ausreiben und 0.5 cm Olivenöl darin erhitzen. Glatte Petersilienblätter darin ausfrittieren (Achtung spritzt!). Eventuell ein wenig Öl abschütten und im verbliebenen Öl die Brotscheiben rösten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit frittierter Petersilie belegen.

Dabei gilt: Je kleiner, desto zarter und deshalb ergiebiger. Denn junge, so genannte Babyartischocken können praktisch ganz gegessen werden.

Artischockenherzen vorbereiten Bei mittelgrossen und großen Artischockenherzen zu Beginn den Stielansatz und die oberen Blätter wegschneiden. Die Schnittstellen auf der Stelle mit Saft einer Zitrone beträufeln, damit sie sich nicht braun verfärben. Dann die äusseren, unschönen Blätter entfernen: bei kleineren und mittelgrossen Artischockenherzen bis auf die innersten, zarten Blätter, bei ganz großen Artischockenherzen bis aufs Herz. Je nach Zubereitungsart kann der Stielansatz zum Teil belassen, muss aber abgeschält werden. Grosse Artischockenherzen als Ganzes kochen, md halbieren oder vierteln und rösten. Kleine Köpfe, so genannte Babyartischocken, müssen nur oberflächlich gerüstet und können praktisch ganz verzehrt werden.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lauwarmer Artischockensalat mit Eier-Salatsauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche