Lauwarme Peporoni mit Kräuterbulgur

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Bulgur, mittelfein o. grob
  • 400 ml Wasser
  • 2 Peporoni
  • 2 Peperoni
  • 200 ml Gemüsebouillon
  • 2 Bund Petersilie (glatt)
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Bund Dille
  • 250 g Feta
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 4 EL Olivenöl
  • 0.5 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • Salz
  • Pfeffer

Den Bulgur in eine ausreichend große Schüssel Form. Das Wasser aufwallen lassen, über den Bulgur Form und das Getreide bei geschlossenem Deckel dreissig Min. quellen.

In der Zwischenzeit die Peporoni mitsamt Stielen der Länge nach halbieren. Sorgfältig Samen und Scheidewände entfernen.

In einer weiten Bratpfanne die Suppe aufwallen lassen. Die Peperonihälften mit der Höhlung nach oben hineinsetzen und bei geschlossenem Deckel zehn min gardünsten; sie dürfen nicht zu weich werden.

Während die Peporoni gardünsten, alle Küchenkräuter klein hacken und in eine ausreichend große Schüssel Form. Den Feta fein zerkrümeln und beigeben. Den Knoblauch von der Schale befreien und ausdrücken und dazugeben. Zwei EL Suppe von den Olivenöl, Peporoni, Saft einer Zitrone, Korianderpulver, Salz und Pfeffer durchrühren und beigeben. Zu guter Letzt den ausgequollenen Bulgur einrühren und wenn nötig nachwürzen.

Die gut abgetropften Peporoni in eine Platte setzen und mit der Bulgurmasse bergartig befüllen. Lauwarm zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lauwarme Peporoni mit Kräuterbulgur

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche