Lammtopf mit Paradeiser und Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Mittl. Zwiebeln; grob ge
  • 10 Scharfe Peporoni; entker
  • 800 g Geschälte Paradeiser; aus d
  • 200 g Mango-Chutney
  • 100 g Ingwer; gezuckert
  • 5 Knoblauchzehen (geschält)
  • 3 EL Paradeismark; doppelt
  • 1 EL Zitronenmelisse; geh
  • 188 ml Portwein
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Handvoll Cashew Kerne

- in mittelgrossen Würfeln 4 mittl. Mittl. . Zwiebeln; grob gewürfelt - Dose; Dose; e; püriert - konzentriert entriert 1 El. El. El. Zitronenmelisse; gehackt -Salz und und und Pfeffer Reichlich gemäßigter gemäßigter r Curry

Das Fleisch mit den Zwiebeln im Olivenöl anbraten, Paradeismark dazugeben, und ein paarmal glacieren. In der Zwischenzeit Peporoni, Ingwer und Knoblauch klein hacken und mit dem Chutney mischen. Suppengrün abspülen, von der Schale befreien und in 1 cm große Würfel schneiden. Das glacierte Fleisch mit Curry (ca. 3/4 El. Pro Einheit) abstäuben, Chutneymischung und pürierte Paradeiser zufügen, und unter Beigabe von ein kleines bisschen Wasser das Fleisch beinahe garköcheln. Nun die Gemüsewürfel in das Fleischgericht Form, und nach 20 min noch den Portwein und die Melisse einrühren. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und vielleicht noch Curry nach Belieben würzen und mit ein paar Cashew Kernen und Peporoni ausgarnieren. Wichtig ist, das die Soße so weit reduziert wird, bis sie eine sämige Konsistenz hat, bei Bedarf noch ein kleines bisschen Wasser zufügen, oder ein kleines bisschen mehr reduzieren. Deshalb ebenfalls erst zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Curry nachwürzen.

Für Personen, die es nicht zu scharf mögen, der Tip, zum Schluss einen Becher Sauerrahm bzw. Crème fraiche unterzurühren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lammtopf mit Paradeiser und Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche