Lammstreifen mit Tsatsiki

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Entbeinter Lammgigot oder evtl.
  • 600 g Lammhuft
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 0.5 Bund Thymian
  • 4 Zweig Oregano Masse anpassen
  • Pfeffer

Tsatsiki:

  • 1 Salatgurke
  • Salz
  • 180 g Saurer Halbrahm
  • 250 g Joghurt (natur)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer

Zum Fertigstellen:

  • 2 Frühlingszwiebeln Masse anpassen jeweils nach Grösse
  • Salz

Das Fleisch wenn nötig von Sehnen und groben Fettstellen befreien und in schmale Streifchen schneiden.

Das Olivenöl in eine ausreichend große Schüssel Form. Den Knoblauch von der Schale befreien und ausdrücken und hinzfügen. Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und beigeben. Oregano sehr klein hacken und mit einigen grosszügigen Umdrehungen Pfeffer ebenfalls zum Öl Form. Die Fleischstreifen hinzfügen und gut vermengen. Zugedeckt im Kühlschrank wenigstens eine Stunde, besser aber länger durchziehen.

In der Zwischenzeit für das Tsatsiki die Gurke abschälen, in Längsrichtung halbieren und entkernen. An der Röstiraffel raspeln. Das Gemüse in ein Sieb Form, mit Salz würzen, gut vermengen und zwanzig bis dreissig min Wasser ziehen. Nun kurz abgekühlt abbrausen und auf einem sauberen Geschirrhangl trocken reiben.

Sauren Halbrahm und Joghurt durchrühren. Die Knoblauchzehen von der Schale befreien und ausdrücken und dazugeben. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Später die Gurkenmasse einrühren. Das Tsatsiki abgekühlt stellen.

Kurz vor dem Servieren das Backrohr auf 80 °C vorwärmen und eine Platte mitwärmen.

Die Frühlingszwiebeln kalt abspülen, trocken tupfen, Wurzelansatz wegschneiden und mitsamt schönem Grün klein hacken.

Eine große Bratpfanne leer herzhaft erhitzen. Die Fleischstreifen aus der Marinade heben und mit Salz sowie Pfeffer würzen. In Portionen in der sehr heissen Bratpfanne erst einmal ohne zu Wenden eine Minute rösten, dann verrühren und noch dreissig Sekunden weiterbraten. Sofort auf die vorgewärmte Platte in den 80 Grad heissen Herd Form.

Im Bratensatz die Frühlingszwiebeln kurz rösten. Über das Fleisch Form. Das Tsatsiki als Sauce zu den Lammstreifen zu Tisch bringen.

Tipp: Verwenden Sie ja nach Bedarf ein normales oder leichtes Joghurt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lammstreifen mit Tsatsiki

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche