Lammrücken mit Lavendel-Ratatouille

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

Lavendel Ratatouille:

  • 1000 g Paradeiser
  • 2 Thymian (Zweig)
  • 250 g Schalotten
  • 5 EL Olivenöl
  • 100 ml Rotwein
  • 1 Teelöffel Getrocknete Lavendelblüten (von Märkten bzw. aus Feinkostläden) bis zweifache Masse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Je 750 g gelbe und rote Paprikas
  • 500 g Zucchini
  • 700 g Melanzane
  • 2 Knoblauchzehen

Lammrücken:

  • 1000 g Erdapfel (mehligkochend)
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Eidotter (Klasse M)
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1500 g Lammrücken (5 Stück a 300 g)
  • 4 EL Öl
  • 1 EL Schlagobers

1. Für die Ratatouille die Paradeiser abspülen und die Thymianblätter von den Zweigen zupfen. Die Schalotten schälen und grob in Würfel schneiden. 2 El Olivenöl in einem Kochtopf erhitzen und die ganzen Paradeiser, den Thymian und ein Drittel der Schalotten darin anbraten. Mit Rotwein löschen und mit 1 Tl Lavendel würzen. Ungefähr 25 Min. im geschlossenen Kochtopf bei mittlerer Hitze leise machen, dann mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Mit dem Schneidstab zermusen und durch ein Sieb aufstreichen. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

2. Die Paprikas halbieren, reinigen und in Liter cm große Würfel schneiden. Zucchini und Melanzane reinigen und ebenfalls in Liter cm große Würfel schneiden. Knoblauchzehen schälen und durch eine Presse drücken. Das übrige Olivenöl in einem großen Kochtopf erhitzen. Die Paprikas darin 5 min weichdünsten. Melanzane, Knoblauch, Zucchini und Schalotten dazugeben und 3 min weichdünsten. Mit der Paradeisersauce auffüllen und im geschlossenen Kochtopf 15 min bei mittlerer Hitze machen.

3. Für den Lammrücken die Erdäpfeln abschälen und in kochend heissem Salzwasser gardünsten. Die Erdäpfeln abschütten, ausdämpfen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Den Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken. Die Erdäpfeln mit 2 Eidotter durchrühren und mit Knoblauch, Pfeffer, Salz und Muskatnuss würzen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle Nr. 8 befüllen.

4. Den Lammrücken von beiden Seiten mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen, dann in heissem Öl von beiden Seiten 2 Min. scharf anbraten. Auf ein vorgeheiztes Blech Form. Die Kartoffel-Masse spiralförmig auf den Lammrücken spritzen. Das übrige Eidotter mit dem Schlagobers durchrühren und vorsichtig mit einem Pinsel auf die Kartoffel-Masse aufstreichen. Im aufgeheizten Backrohr bei 200 °C (Gas 3, Umluft 180 °C ) auf der 2. Leiste von unten 6-8 Min. gardünsten, dann 3 Min. unter dem Bratrost zu Ende gardünsten. Das Fleisch aus dem Herd nehmen, mit Aluminiumfolie überdecken und 5 Min. ruhenlassen. Den Lammrücken in Scheibchen schneiden.

5. Die Ratatouille erwärmen und vielleicht mit Lavendel, Salz und Pfeffer nachwürzen. Die Ratatouille mit dem Lammrücken zu Tisch bringen.

Zeitbedarf : 2 Stunden

Unser Tipp: Verwenden Sie hochwertigen Rotwein für einen besonders feinen Geschmack!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lammrücken mit Lavendel-Ratatouille

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche