Lammragout mit Feigen und Marillen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 15 Gedörrte Feigen
  • 600 ml Wasser, zum Einweichen
  • 350 g Marillen (gedörrt)
  • 600 ml Wasser, zum Einweichen
  • 1000 g Lammschulter
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Butterschmalz
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 200 ml Einweichwasser Masse vielleicht anpassen

Die getrockneten Früchte nach Sorten getrennt in warmem Wasser zumindest 1 Stunde, besser aber länger einweichen.

Das Fleisch in Ragoutstücke schneiden, dabei Sehnen und Fett möglichst entfernen.

Die eingeweichten Früchte abseihen, dabei das Einweichwasser der Marillen auffangen.

Die Knoblauchzehen abschälen und grob hacken.

Die Fleischstückchen mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Portionenweise in der heissen Butter rundherum kurz, aber herzhaft anbraten. Als letztes alles zusammen Fleisch ein weiteres Mal in die Bratpfanne Form.

Den Knoblauch, den Saft einer Zitrone und die abgemessene Einweichwassermenge der Marillen beigeben. Die eingeweichten Früchte einrühren und das Ganze würzen. Das Ragout bei geschlossenem Deckel bei kleiner Temperatur rund 2 Stunden dünsten. Wenn nötig zwischendurch ein kleines bisschen Aprikosenwasser nachgiessen.

abgeschälten Mandelkerne befüllen.

Weitere Varianten: Eine Handvoll Haselnüsse beigeben; nur Marillen oder nur Feigen verwenden oder Marillen mit getrockneten Zwetschken kombinieren. Feigen vertragen sich genauso ausgezeichnet mit einem Ragout, das mit viel Curry gewürzt wurde.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lammragout mit Feigen und Marillen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche