Lammkrone mit geschmortem Gemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Stück Lammkronen
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Thymian (Rosmarin und Estragon)
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprikaschoten (rot und gelb)
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Stück Karotte
  • 1 Stück Fenchelknolle
  • 125 ml Kalbsfond
  • Dijonsenf
  • Meersalz (aus der Mühle)
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 4 EL Butter
  • Olivenöl
  • Erbsenschoten (in Butter geschwenkt und Tomaten zum Garnieren)

Das Lammfleisch mit Dijonsenf bestreichen und mit Salz und Pfeffer ordentlich würzen. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten entstielen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den geschälten Sellerie in etwa 2 cm große Stücke, die geputzte Karotte in Scheiben schneiden und den Fenchel vierteln. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Lammkrone von beiden Seiten scharf anbraten. Mit der Fleischseite nach oben in das auf etwa 170- 180 °C vorgeheizte Backrohr stellen und je nach gewünschtem Garungsgrad (für medium am besten etwa 10-12 Minuten) braten. Das Lamm herausnehmen, in Alufolie wickeln und einige Minuten rasten lassen. In der Zwischenzeit die Zucchini, Karotte, Paprika und Sellerie nacheinander in wenig Öl anbraten, mit dem Fond aufgießen und den Fenchel dazugeben. Jeweils einen Zweig der Kräuter fein hacken, zugeben und alles etwa 10 Minuten zart köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun 1 (!) Esslöffel Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Die restlichen Kräuter fein hacken, gemeinsam mit dem in Streifen geschnittenen Knoblauch zugeben und das Lamm einlegen. Nochmals rundum kurz nachbraten.
Die Lammkronen aus der Pfanne heben und jeweils halbieren. Die restliche Butter unter das Gemüse rühren und das fertige Gemüse auf Tellern anrichten. Je eine Lammkronenhälfte darauf drapieren und mit den Kräutern, den in Butter geschwenkten Erbsenschoten sowie Tomaten garnieren.

Tipp

BACKROHRTEMPERATUR: 170-180 °C
GARUNGSZEIT: Lamm ca. 12-15 Minuten, Gemüse ca. 10 Minuten
TIPP: Entscheidend, ob das Fleisch wirklich zart und rosig wird, ist neben der Fleischqualität vor allem auch die Temperatur, mit der es zubereitet wird. Sehr hilfreich dabei ist ein Fleischthermometer, wie es bei modernen Küchenausstattern (z. B. AEG) mittlerweile schon zur Standardausrüstung eines soliden Backrohrs gehört.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 3 2

Kommentare17

Lammkrone mit geschmortem Gemüse

  1. monikalack
    monikalack kommentierte am 09.12.2015 um 11:55 Uhr

    GUT

    Antworten
  2. Nusskipferl
    Nusskipferl kommentierte am 21.11.2015 um 10:01 Uhr

    wunderbar

    Antworten
  3. ninica_2806
    ninica_2806 kommentierte am 26.09.2015 um 10:12 Uhr

    toll

    Antworten
  4. Nala888
    Nala888 kommentierte am 26.07.2015 um 15:57 Uhr

    toll

    Antworten
  5. GFB
    GFB kommentierte am 29.06.2015 um 11:49 Uhr

    Schmeckt bestimmt besonders lecker.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche