Lammfilet mit Kaffeebohnen-Kardamom-Kruste auf Melanzane.

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Kruste:

  • 40 g Weissbrotkrümel
  • 1 Teelöffel Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 20 g Kaffeebohnen
  • 5 Kardamom (Kapseln, circa)
  • 20 ml Lammbrühe bzw. -fond oder evtl. Wasser

Auberginenmus::

  • 4 Melanzane
  • 1 Rote Paprika, sehr klein geschnitten
  • 1 Grüne Paprika, sehr klein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt oder evtl. gepresst
  • Salz
  • Pfeffer

Granatapfel-Sauce::

  • 400 ml Lammfond
  • 20 ml Granatapfelsirup

Kartoffelpürree::

  • 750 g Erdäpfeln
  • 60 g Kalamata-Oliven, sehr klein geschnitten
  • 60 ml Olivenöl
  • Glatte Petersilie, klein geschnitten
  • Salz

Für die Kruste Pfeffer und Kaffeebohnen grob zermahlen (in einer Kaffeemühle oder evtl. unter einem Geschirrhangl mit dem Nudelwalker zerkleinern). Schale der Kardamomkapseln entfernen und die Samen in einem Mörser zerstoßen (bestes Aroma). Aus den Ingredienzien eine Paste herstellen. Diese auf das Lammfilet aufstreichen, es kann so ein paar Stunden zu Beginn zur Seite gestellt werden.

Weitere Vorgehensweise: Lammfilet mit der Kruste im Herd bei 200 °C ca. 8 min gardünsten (nicht länger), das Fleisch sollte leicht rosa sein. Babaranuudsch erwärmen - nicht machen - und auf den Tellern arrangieren.

Petersilie unter das Erdäpfelpüree vermengen, in geben eines Zylinders anrichten und mit einem Rosmarinzweig und einer Dattel garnieren. Lammfilet in dicke Scheibchen scheiden und auf das Babaranuudsch betten. Sauce rundum gleichmäßig verteilen, aber nicht zuviel, da sie sehr geschmacksintensiv ist.

Babaranuudsch (Auberginenmus): Melanzane über einer Gasflamme grillen, bis die Schale von aussen leicht angebrannt und das Fleisch weich ist. Oder mit dem Küchenmesser einschneiden und für 5 Min. in den sehr heissen Herd 200 °C . Schale abziehen, das Innere entnehmen und abschneiden.

Paprikastückchen, Zwiebel und Knoblauchzehen darunter vermengen und würzen. Beiseite stellen und kurz vor dem Servieren in Olivenöl erhitzen, aber nicht machen, da das Babaranuudsch sonst wässrig wird.

Tipp: Wenn Sie keinen Gasherd haben, können Sie die Melanzane ebenso sehr gut über einem Toaster grillen. Ideal wäre, eine offene Flamme zu benutzen - die Melanzane bekommen dadurch den typischen rauchigen Wohlgeschmack.

Granatapfel-Sauce: Lamm-Fond bei schwacher Temperatur soweit reduzieren, bis der Wohlgeschmack sehr intensiv ist. Granatapfelsirup unterziehen, nachwürzen. Der Granatapfelsirup darf nicht zu sehr vorschmecken, sondern soll lediglich der Lammsauce eine besondere Note verleihen.

Kartoffelpürree: Geschälte Erdäpfeln mit ein klein bisschen Salz machen, geschnittene Oliven und Olivenöl hinzfügen und mit Salz nachwürzen. Petersilie erst kurz vor dem Servieren unter das Erdäpfelpüree rühren, sonst verliert sie an Wohlgeschmack und Farbe. Servieren: Für die Zylinderform des Kartoffelbreis nehmen Sie ein mit ein klein bisschen Olivenöl ausgestrichenes Glas, befüllen das Erdäpfelpüree hinein und kippen das Glas auf den Teller.

Ein Rezept von: Eine raffinierte Fusion-Kreation von Ingo Maass, Chefkoch des J. W. Marriot Hotel Dubai O-Titel: Lammfilet mit Kaffeebohnen-Kardamom-Kruste auf Auberginenmus mit Granatapfelsauce und Kartoffelpürree

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare3

Lammfilet mit Kaffeebohnen-Kardamom-Kruste auf Melanzane.

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 07.01.2016 um 17:58 Uhr

    Das ist kein " Bohnenrezept "

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 08.01.2016 um 12:55 Uhr

      Liebe spiderling, danke für den Hinweis. Wir haben den Fehler bereits ausgebessert. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  2. Walenta Helga
    Walenta Helga kommentierte am 26.06.2014 um 18:19 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche