Lamm-Zucchinilaibchen mit Safran-Knoblauchsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für Die Laibchen:

  • 600 g Gehacktes Lammfleisch (aus der Schulter)
  • 1 EL Semmelbrösel bis zweifache Masse
  • 2 Schrippen (altbacken)
  • 200 ml Milch
  • 100 g Edamer
  • 2 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Schalotten (feinwürfelig geschnitten)
  • 1 EL Schwarze Oliven (gehackt und entkernt)
  • 2 sm Zucchini
  • 1 EL Rosmarin (gehackt)
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl (zum Braten)

Sauce:

  • 0.5 Teelöffel Safranfäden
  • 1 EL Sauerrahm
  • 1 EL QimiQ
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen (gepresst)
  • Salz
  • Pfeffer

Ausserdem:

  • Salate (z. B. Chicorée,
  • Eichblatt, Lollo Rosso)
  • Cherrytomaten
  • Weissweinessig und Olivenöl zum Marinieren
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ein Zweig Rosmarin

Die in der Milch eingeweichten und entrindeten Schrippen gut auspressen und in einer Backschüssel mit Semmelbrösel, dem Fleisch, den verquirlten Eiern und den Oliven gut mischen. In einer kleinen Bratpfanne die fein geschnittenen Schalotten glasig anschwitzen. Küchenkräuter kurz mitschwitzen und ein kleines bisschen auskühlen, dann unter die Fleischmasse mengen. Edamer-Käse und Zucchini in 1/2 cm-Würfel schneiden und ebenfalls zur Menge Form. Mit Salz, Pfeffer und der gepressten Knoblauchzehe würzen. In einer Bratpfanne Olivenöl erhitzen, aus der Menge kleine, runde Laibchen formen und in Öl auf beiden Seiten ca. 5 Min. rösten. Für die Sauce Safranfäden in einem TL Wasser einweichen und mit den restlichen Ingredienzien durchrühren. Die Laibchen mit den marinierten Blattsalaten sowie der Sauce auf Tellern anrichten und mit Rosmarin und Cherrytomaten garnieren.

gekocht

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lamm-Zucchinilaibchen mit Safran-Knoblauchsauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche