Lamm unter der Couscouskruste

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Rosmarin (Zweig)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 0.5 Teelöffel Pfefferkörner
  • 0.5 Teelöffel Koriander
  • 0.5 Zitrone (Saft und Schale davon)
  • 50 ml Olivenöl
  • 500 g Geschnetzeltes Lammfleisch
  • 400 g Rüebli
  • 1 Peperoni
  • Salz
  • 1 Teelöffel Tomatenpüree
  • 400 ml Fleischbouillon (1)
  • Pfeffer
  • 300 ml Milde Gemüsebouillon; (2) bzw. Fleischbouillon
  • 200 g Couscous
  • 4 Zweig Petersilie oder evtl. Koriander

Die Rosmarinnadeln abzupfen und klein hacken. Den Knoblauch von der Schale befreien und durch die Presse drücken. Beides im Mörser mit Pfeffer und Koriander fein zerstoßen. Mit Zitronenschale und ~saft sowie Olivenöl durchrühren.

Die Gewürzpaste mit dem Lammfleisch in einen Tiefkühlbeutel Form und so lange schütteln, bis das Fleisch gut mit Paste bedeckt ist. Im Kühlschrank wenigstens 2-3 Stunden einmarinieren.

Die Rüebli von der Schale befreien und in 1 cm dicke Rädchen schneiden. Peporoni rüsten (küchenfertig vorbereiten, z. B. schälen, holzige Teile und Schmutz entfernen), halbieren, entkernen und in Würfel schneiden.

Einen Bräter leer erhitzen. Das Lammfleisch mit Salz würzen und mitsamt Marinade sowie Tomatenpüree auf mittlerem Feuer derweil 3-4 min anbraten. Mit der Suppe (1) löschen und zum Kochen bringen. Rüebli und Peporoni hinzfügen und das Lammfleisch bei geschlossenem Deckel auf mittlerem Feuer fünfzehn min gardünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Suppe (2) zum Kochen bringen. Den Couscous einstreuen und eine Minute machen. Dann die Bratpfanne von dem Feuer ziehen und den Couscous bei geschlossenem Deckel zehn Min. quellen. Erst jetzt mit einer Gabel auflockern.

Petersilie bzw. Koriander klein hacken und unter den Couscous vermengen.

Das Lammfleisch in eine eher hohe Auflaufform Form. Den Couscous in etwa zwei cm hoch darauf gleichmäßig verteilen und mit einem Löffel ein wenig glatt drücken. Den Lammfleischgratin im auf 170 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten in etwa dreissig min backen.

Couscous - Das Ausgangsprodukt für Couscous ist Hartweizengriess. Traditionelle Anbauländer sind z.B. unsere südlichen Nachbarn Frankreich, Italien und Spanien. Couscous ist ausgesprochen vielseitig verwendbar: als Zuspeise, in Aufläufen mit Gemüse, in Bratlingen, abgekühlt als Blattsalat beziehungsweise als süsses Dessert. In Tunesien und Marocko ist Couscous mit Lammfleisch beziehungsweise mit Fisch ein sehr traditionelles Gericht; dessen Vorbereitung ist dort aber wesentlich aufwändiger, da er über Dampf derweil ungefähr 1 Stunde quellen muss. Schneller ist unsere Variante mit dem Ausquellen in Flüssigkeit. Zum guten Gelingen sollten Sie jedoch unbedingt beachten, dass Couscous und Wasser im Verhältnis 1:1, 5 abgewaegt werden muss und dass man die Körner erst nach dem Ausquellen mit einer Gabel auflockert, denn sonst kleben sie gemeinsam.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lamm unter der Couscouskruste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche