Lamm-Plätzli mit Knoblauch-Kräutersauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Lamm-Plätzli von dem Nüssli jeweils zirka 75 g
  • 1 EL Senf
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • Butterschmalz (zum Anbraten)
  • 0.75 Teelöffel Salz
  • Pfeffer

Sauce:

  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen (Scheiben)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 100 ml Weisswein
  • 200 ml Fleischbouillon
  • 2 EL Faschierte Küchenkräuter; z.B. Rosmarin und Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Fleisch Dreissig Min. vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen.

Küchenherd auf 80 Grad vorheizen, Platte, Teller und Sauciere vorheizen.

Senf und Knoblauch vermengen, Plätzli bestreichen. Butterschmalz in einer Pfanne heiß werden, Plätzli portionsweise bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten jeweils ungefähr 1/2 min anbraten, auf die vorgewärmte Platte Form, würzen. Bratfett mit Küchenrolle auftupfen.

Niedergaren: ungefähr Dreissig min im aufgeheizten Herd. Das Fleisch kann dann bei 60 °C bis zu ungefähr Dreissig min warm gehalten werden.

Sauce Öl in derselben Bratpfanne warm werden.Knoblauchscheibchen beifügen, unter Wenden hellbraun rösten, herausnehmen, für die Garnitur zur Seite stellen.

Knoblauchzehen in derselben Bratpfanne andämpfen. Wein und Suppe hinzugießen, zum Kochen bringen, Temperatur reduzieren, bei geschlossenem Deckel zirka Zehn min auf kleiner Flamme sieden. Küchenkräuter beifügen, offen zirka 5 Minutenmitkoecheln. Sauce zermusen, durch ein Sieb aufstreichen, zurück in die Bratpfanne gießen, zum Kochen bringen, würzen.

Anrichten: Plätzli auf die Teller gleichmäßig verteilen, wenig Sauce darüber gießen, mit den zur Seite gestellten Knoblauchscheibchen garnieren. Restliche Sauce dazu zu Tisch bringen.

Dazu passt: Rosinen-Langkornreis

Hinweis: Knoblauch nicht zu dunkel rösten, er wird sonst bitter.

Tipp für Knoblauch-Fans: 2 gesamte Knoblauch diagonal halbieren, Schnittflächen mit Olivenöl bestreichen; in einer Pfanne mit den Schnittflächen nach unten anbraten, Temperatur reduzieren, bei geschlossenem Deckel ungefähr Zehn Min. weiterbraten. Mit wenig Salz überstreuen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lamm-Plätzli mit Knoblauch-Kräutersauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche