Lamm-Gewürz-Gulasch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 1800 g Lammkeule (ohne Knochen)
  • 300 g Zwiebel
  • 5 Kumquats
  • 500 g Karotten
  • 20 Salbeiblätter (frisch)
  • 5 Gewürznelken
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 EL Pimentkörner
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 80 g Butter
  • 50 g Rosinen
  • 60 g Paradeismark
  • 3 EL Aceto balsamico ital. Würzessig
  • 500 ml Rotwein (kräftig)
  • 1000 ml Lammfond selbstgekocht, oder evtl. aus dem Glas
  • 1 Lorbeergewürz
  • 100 g Pinienkerne
  • 250 g Jungzwiebel
  • 20 g Maizena (Maisstärke)

Haut und Fett von dem Fleisch entfernen und das Fleisch in ungefähr 50 g schwere Stückchen schneiden.

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Kumquats heiß abwaschen und in schmale Scheibchen schneiden. Karotten von der Schale befreien und in fünf Millimeter große Würfel schneiden. Salbeiblätter kleinschneiden und mit Nelken, Pfeffer- und Pimentkörnern in der Moulinette mahlen.

Das Fleisch mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Die Butter in einem breiten Kochtopf herzhaft aufschäumen , dann das Fleisch darin rundum goldbraun anbraten. Karotten, Zwiebeln, Kumquats und Rosinen hinzfügen und herzhaft andünsten. Paradeismark und Kräutermischung rasch unterziehen und Aceto balsamico hinzfügen. Mit Rotwein auffüllen und auf die Hälfte machen. Lammfond und Lorbeer hinzfügen und im geschlossenen Kochtopf bei geringer Temperatur 150 bis 180 Min. leise machen.

Die Pinienkerne in einer trockenen Bratpfanne unter Wenden goldbraun rösten. Die Frühlingszwiebeln abspülen, reinigen, nur das Weisse und Hellgrüne in Längsrichtung diagonal in zwei bis drei Zentimeter lange Stückchen schneiden.

Die Maizena (Maisstärke) mit ein wenig kaltem Wasser durchrühren und nach Ende der Garzeit unter das Gulasch rühren. Noch zehn Minuten leicht köcheln lassen, nach fünf min Frühlingszwiebeln und Pinienkerne hinzfügen.

Das Gulasch vielleicht nachwürzen. Dazu passen Römische Nockerl. Das Lamm-Gewürz-Gulasch dienieren Sie am besten zum Schluss, denn es ist außergewöhnlich stark gewürzt.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lamm-Gewürz-Gulasch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche