Lachsterrine Mit Erbspüree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 150 g Räucherlachs
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Pernod oder trockener Vermouth
  • 2.5 Blattgelatine
  • 1 Bund Dill, bzw. Kerbel

Erbspüree:

  • 500 g ERbsen, frisch od. Tk-Ware
  • 500 ml Wasser
  • 6 Blattgelatine, weiß bzw.
  • 1 Pk. Gelatine, weiß
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat
  • Dill, oder evtl. Kerbel

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Eine Kastenkuchen- bzw. Pastetenform mit Frischhaltefolie ausbreiten. Wasser aufwallen lassen, Pernod bzw. Vermouth dazugeben. Blattgelatine in ausreichend kaltem Wasser ausquellen. Später ausdrucken, in die heisse Wasser-Pernod-Mischung geben und zerrinnen lassen. Flüssigkeit 1/2 cm hoch in die geben gießen. Einige Dill- bzw. Kerbelzweiglein zur Verzierung einfüllen. Im Kühlschrank fest werden.

Lachs abschneiden, zur übrigen, ein klein bisschen abgekühlten Sülzflüssigkeit Form, vermengen, auf dem festgewordenen Boden gleichmäßig verteilen, in den Kühlschrank stellen.

Für das Erbspüree das Wasser aufwallen lassen, Erbsen hineingehen, ca. 2 Min. machen, ein klein bisschen abkühlen. Alles im Handrührer bzw. mit dem Zerkleinerungsstab zermusen, durch ein Sieb aufstreichen. In den Kochtopf zurückgeben, aufwallen lassen. Gelatine ausquellen, dann in der heissen Erbsenmasse zerrinnen lassen, würzen, ein klein bisschen ausgekühlt auf die fest gewordene Lachsschicht Form, glattstreichen und bei geschlossenem Deckel im Kühlschrank wenigstens 1/2 Tag fest werden.

Servieren:

Frischhaltefolie im Terrinenrand lösen, auf eine Platte stürzen, Folie entfernen. In Scheibchen schneiden, auf Tellern anrichten. Aus dünnen Gurkenscheiben Herzen und Sterne ausstechen, gemeinsam mit Dill- bzw. Kerbelzweiglein als Verzierung zur Lachsterrine legen.

Die Terrine kann am Tag zuvor zubereitet werden und bei geschlossenem Deckel im Kühlschrank stehen. Sie ist nicht geeignet zum Einfrieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Lachsterrine Mit Erbspüree

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 18.09.2014 um 06:41 Uhr

    FEINE KOMBINATION .. allerdings lieber mit frischen Erbsen und die gibt es jetzt leider nicht mehr .. also muss die Terrine warten .. Danke für das Rezept

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche