Lachsrillettes mit selbstgemachter Majo

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Mayonnaise:

  • 2 Eier
  • Teelöffel Senf (scharf)
  • 250 ml (- 300) Öl, neutral
  • Zitronen (Saft)
  • Cayennepfeffer
  • Meersalz, fein

Lachsrillettes:

  • 500 g Lachs
  • 4 Schalotten
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Teelöffel Kren
  • cl Tomatenessig
  • 2 Paradeiser
  • Weissbrot
  • Dille
  • Salz
  • Pfeffer
  • Neugewürz

Majonäse Eidotter mit Senf und einer Prise Salz durchrühren und eine Minute stehen. Öl in einen dünnen Strahl erst gemächlich, dann zügiger unter durchgehendem Rühren mit einem Quirl hinzugießen und herzhaft darunter geben, bis eine feste, aber cremige Majonäse entstanden ist.

Falls die Majo zu fest wird, einfach ein paar Tropfen Saft einer Zitrone hinzfügen. Mit Salz, Zitrone und Cayennepfeffer nachwürzen. Majo im Kühlschrank behalten und innerhalb von zwei Tagen verzehren.

Lachsrillettes Den Lachs im Dampf gardünsten, auskühlen und in kleine Stückchen zerteilen.

Schalotten und Schnittlauch abschneiden, zufügen und mit dem Kren und 100 Gramm der Majo durchrühren. Darauf alles zusammen vorsichtig mit ein wenig Tomatenessig mischen. Mit Salz, Pfeffer und Neugewürz nachwürzen. Weissbrot in Scheibchen schneiden und in einer Grillpfanne ein wenig anrösten. Tomatenscheiben auf den Tellerrand legen und mit restlichem Tomatenessig beträufeln. Die Lachsrillettes auf der Tellermitte drapieren, mit Dill garnieren und dazu das Brot anbieten.

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lachsrillettes mit selbstgemachter Majo

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche