Lachsforellenfilet auf Polentakuechlein mit Tomatenpesto

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Lachsforellenfilets jeweils ungefähr 125 g, entgrätet
  • Olivenöl
  • Salz
  • Peffer

Polentakuechlein:

  • 2 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 800 ml Gemüsebouillon
  • 200 g Polentagriess mittelfein
  • 2 Zweig Rosmarin
  • Olivenöl

Pesto:

  • 1 Bund Basilikum; davon
  • 12 Kleinere Blättchen zur Seite legen
  • 100 ml Olivenöl
  • 40 g Pinienkerne
  • 100 g Getrocknete Paradeiser in Öl eingelegt

Garnitur:

  • 0.5 Peporoni
  • Petersilie (glatt)

Seatrout-fillet with polenta cake and tomatopesto Für die Polentakuechlein Zwiebeln klein hacken. In einer weiter Bratpfanne bei mittlerer Temperatur im Olivenöl weichdünsten. Mit Suppe löschen, aufwallen lassen und den Kukuruz unter Rühren hinzfügen. Bei kleiner Temperatur ungefähr Fünfundzwanwig Min. zu einem dicken Brei kochen; ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit die Rosmarinnadeln abstreifen und klein schneiden. Als letzten Schritt unter den Kukuruz vermengen. Den Brei 1 cm dick auf Pergamtenpapier ausstreichen und abkühlen.

Für den Pesto die Basilikumblätter abzupfen, mit dem Öl zermusen. Die Hälfte des grünen Öls für die Verzierung zur Seite stellen. Restliches Öl mit den Pinienkernen und den abgetropften Paradeiser im Cutter zermusen. Peporoni für die Verzierung in feinste Streifen schneiden.

Aus der erkalteten Polenta mit einem Förmchen Rondellen von acht bis zehn cm Durchmesser ausstechen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Küchlein auf beiden Seiten jeweils fünf bis sechs min bei mittlerer Hitze goldbraun rösten.

Gleichzeitig in einer zweiten Bratpfanne die Lachsfilets im heissen Olivenöl auf jeder Seite jeweils vier bis sechs min rösten. Salzen und mit Pfeffer würzen.

Pesto und Basilikumblättchen auf aufgeheizten Tellern gleichmäßig verteilen. Je 1 Polentakuechlein und 1 Lachsforellenstueck darauf anrichten. Mit Peperonistreifen, Basilikumöl und Petersilie garnieren. Sofort zu Tisch bringen.

Tipps:

Anstelle von Lachsforellenfilets kann man genauso frischen Lachs verwenden.

Die Polenta kan bereits einen Tag im Vorhinein zubereitet und eine Nacht lang abgekühlt werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lachsforellenfilet auf Polentakuechlein mit Tomatenpesto

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte