Lachsforelle mit Mai-Gouda-Kräuterhaube

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Lachsforellen; a 150g
  • Zitronen (Saft)
  • 750 g Erdäpfeln
  • Salz (iodiert)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 150 g Mai-Gouda
  • 2 Eiklar
  • Pfeffer
  • 80 g Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeergewürz
  • 4 Pfefferkörner
  • 4 Pfefferkörner
  • 2 Pimentkörner
  • 125 ml Weisswein
  • 200 g Crème fraîche

Fischfilets spülen, abtrocknen, mit Saft einer Zitrone beträufeln und abgedeckt kaltstellen.

Erdäpfeln von der Schale befreien, abspülen und in Salzwasser gardünsten. Küchenkräuter abspülen, abtrocknen und hacken. Käse grob raspeln. Eiklar mit einem Spritzer Saft einer Zitrone sehr steif aufschlagen. Butter zerrinnen lassen.

Die gegarten Erdäpfeln zermusen, mit Kräutern und Käse durchrühren. Pfeffern, vielleicht mit Salz würzen. Schnee unterziehen. Fischfilets mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und in eine ausgebutterte Gratinform legen. Geschälte Zwiebel und Gewürze hinzufügen, mit Weisswein aufgießen. Gratinform mit einem Deckel verschließen. Im aufgeheizten Backrohr (E:200 Grad Celsius ) ca. 15 min gardünsten.

Fischfilets in den heissen Auflaufformdeckel legen, mit der Soufflemasse bestreichen und mit der geschmolzenen Butter beträufeln. Im Backrohr (E:200 °C ) 10-12 Min. überbacken.

Den Fisch-Wein-Bratensud durch ein Sieb in einen Kochtopf gießen und um 1/4 einkochen. Crème fraîche unterziehen, nachwürzen und zu den Fischfilets anbieten.

Als Zuspeise passt körnig gegarter Wildreis.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lachsforelle mit Mai-Gouda-Kräuterhaube

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche