Lachsforelle mit Korianderbutter

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Zwiebel
  • 750 g Fenchel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Limette
  • 1 Lachsforelle, küchenfertig zirka 1500 g
  • 1 Bund Koriandergrün
  • Salz
  • Pfeffer
  • 70 g Butter
  • 1 Teelöffel Koriandersamen
  • 100 ml Weisswein
  • 200 g Paradeiser

Zwiebeln reinigen und in Streifchen schneiden. Fenchel reinigen und in Scheibchen schneiden. Knoblauchzehe enthäuten, klein hacken. Von der Limette die Schale abraspeln, Limette in Achtel schneiden.

Den Fisch abspülen, abtrocknen und auf der einen Seite aussen einkerben. Bauchhöhle mit frischem Koriander, Limettenachteln, ein Drittel der Zwiebeln, Knoblauch und der Hälfte von dem Fenchelgrün befüllen. Salzen, mit Pfeffer würzen.

Die Butter zerrinnen lassen, das Korianderpulver und den Limettensaft untermengen. Eine ofenfeste geben mit einem Teil der Butter auspinseln, den Fenchel mit restlichem Grün und die Zwiebeln einfüllen, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch mit den Einschnitten nach oben darauflegen und mit der krianderbutter einpinseln. Einen Rest Butter zurückbehalten. Wein und 50 ml Wasser zugiessen, im Herd bei 200 °C auf der 2. shciene von unten 30 Min. gardünsten (Gas 3, Umluft 180 °C ).

Paradeiser blanchieren, abschrecken und häuten. In Spalten schneiden, entkernen, zum Fisch Form.

Den Herd auf 230 °C erhitzen (Gas 4-5, Umluft 200 °C ), den Fisch mit der übrigen Butter bestreichen und auf der 3. Schiene von unten (bei mir Mitte) weitere 10-12 Min. gardünsten.

Beim Servieren die knusprige Haut aufteilen und zu Fisch und Gemüse anbieten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lachsforelle mit Korianderbutter

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche