Lachsforelle aus dem Herd

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 lg Lachsforellen a 700 g
  • 2 Bund Lauchzwiebeln
  • 75 g Paradeiser (getrocknet, in Öl)
  • 1 Bund Basilikum; ersatzweise Tk
  • Salz
  • Pfeffer
  • Neugewürz (gemahlen)
  • 100 ml Weisswein; ersatzweise Saft einer Zitrone:Wasser 1:1

Die Lachsforellen abbrausen und abtrocknen. Die Forellen auf jeder Seite 4-5mal einkerben. Je zwei Lauchzwiebeln reinigen, abbrausen und der Länge nach halbieren. In die Bauchhöhlen der Forellen stecken. Die Paradeiser auf ein Sieb geben und abrinnen, das Öl dabei auffangen. Paradeiser in feine Würfel schneiden. Das Basilikum abbrausen, abtrocknen und die BLaettchen in zarte Streifen schneiden. Die Paradeiser sowie das Basilikum mit dem Tomatenöl vermengen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Menge in die Einschnitte befüllen. Restliche Lauchzwiebeln reinigen, abbrausen und in etwa 3 cm lange Stückchen schneiden. Die Lauchzwiebelstücke in eine ofenfeste geben (oder in die Fettpfanne) geben und mit ein kleines bisschen Neugewürz überstreuen. Die Forellen darauflegen. Den Weisswein zugiessen und die geben mit Aluminiumfolie bedecken. In den auf 175 °C aufgeheizten Backrohr schieben und die Forellen in etwa 45 min gardünsten. Die Forellen in der geben zu Tisch bringen.

Dazu Blattsalat mit gebratenen Champignons, Salzkartoffeln oder Langkornreis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lachsforelle aus dem Herd

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche