Lachsbuletten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 5 Scheiben Weizentoastbrot
  • 600 g Mageres Lachsfilet ohne Gräten
  • 2 EL Saft einer Zitrone (eventuell mehr)
  • 1 Teelöffel Senf (mittelscharf)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 0.5 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 1 Ei, Gew.-Kl. 2
  • 30 g Butterschmalz
  • 1 Zitrone

Das Toastbrot ohne Rinde in kaltem Wasser einweichen. Die Hälfte Lachsfilet am Beginn in Streifchen, dann in feine Würfel schneiden. Die andere Hälfte grob zerteilen. Das eingeweichte Brot gut auspressen.

Das grob zerteilte Lachsfilet mit dem ausgedrückten Brot durch die mittlere Fleischwolfscheibe drehen und mit den Lachswürfeln in eine geeignete Schüssel Form. Die Farce kräftig mit Senf, Salz, Saft einer Zitrone und Koriander würzen und das Ei dazugeben. Alle Ingredienzien gut miteinander vermengen. Die Lachsfarce bei geschlossenem Deckel in den Kühlschrank stellen (1/2 bis 1 Stunde).

Mit feuchten Händen aus der Lachsfarce 2 Fleischlaberl je Person formen.

Das Butterschmalz in einer Bratpfanne erhitzen. Die Lachsbuletten darin bei geringer Temperatur von jeder Seite ca. 3 Min. rösten.

Die Lachsbuletten mit Zitronenspalten zu einem Blattsalat zu Tisch bringen.

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Lachsbuletten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche