Kuzu budu firinda - Lammkeule mit Joghurtkruste

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Lammkeule 2 bis 2.5 kg/ Keule
  • 1000 ml Wasser
  • Salz
  • 40 g Butter Oder
  • 1.5 EL Olivenöl
  • 200 g Joghurt
  • 2 EL Paradeismark vermengt mit
  • 1 Teelöffel Paprikapulver (mild)
  • 1 Teelöffel Thymian
  • Pfeffer
  • 2 Prise Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 3 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 500 g Erdapfel (festkochend)
  • 300 g Paradeiser
  • 1 Bund Petersilie

Lammkeule von übermässigen Fett und Haut befreien, abschwemmen.

In einem großen Kochtopf gesalzenes Wasser aufwallen lassen und die Keule 1/2 Stunde darin vorgaren. klare Suppe behalten.

Eine Gratinform gut einfetten.

Aus Joghurt, Paradeismark mit Thymian, Paprika, Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel und Knoblauch eine dicke Sauce rühren.

Keule in die geben legen und oben dick mit der Joghurtsauce bestreichen.

Im aufgeheizten Backrohr bei 180-200 °C ungefähr 1 1/2 Stunden backen.

Nach 1/2 Stunde ein kleines bisschen von der klare Suppe aufgießen und nach 1 Stunde die abgeschälten und halbierten Erdäpfeln und die abgeschälten und in Würfel geschnittenen Paradeiser um das Fleisch legen, mit Salz und Pfeffer leicht würzen. Fleisch immer ein weiteres Mal mit klare Suppe begiessen.

Erdäpfeln und Paradeiser vor dem zu Tisch bringen mit gehackter Petersilie überstreuen.

textlich leicht angepasst)

Tipp: Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kuzu budu firinda - Lammkeule mit Joghurtkruste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche