Kurzinfos über Sojaprodukte, Teil 1 von 3

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • Sojamilch
  • Sojagurt
  • Sojagurtkäse
  • Sojanaise

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

* Sojamilch *

Früchten und Ahornsirup schmeckt einfach köstlich. Sojamilch gibt es in Reformhäusern, Bioläden und sogar in manchen Grossmärkten.

Es ist aber ebenfalls nicht schwer, sie selbst herzustellen:

Dazu werden die Sojabohnen in der doppelten Masse Wasser eine Nacht lang im Kühlschrank eingeweicht (8-10 Stunden).

Dann 1 Tasse der aufgeweichten Bohnen mit 2 1/2 Tassen heissem Wasser durch den Handrührer zu einem feinen Brei mischen.

Anschliessend mit 13 Tassen kochend heissem Wasser in einen Kochtopf Form.

Bei mittlerer Hitze aufwallen lassen und weitere 20 min leicht wallen. Dabei umrühren, sodass nichts anbrennt oder überkocht.

Anschliessend ein Sieb mit einem dünnen Baumwolltuch ausbreiten und über einen großen Kochtopf hineinhängen. Die Sojamilch durch das Sieb gießen. Anschliessend die übrige Flüssigkeit aus dem verbleibendem Pulp im Geschirrhangl herauspressen.

Beachten! Verwendung von dem verbleibendem Sojapulp: siehe unter Sojawürstchen.

* Sojagurt *

Aus Sojamilch kann problemlos Soja-Joghurt hergestellt werden. Das nötige Ferment gibt es (gesondert für Sojamilch) im Reformhaus. Die Packungsbeilage beschreibt, wie der Sojagurt hergestellt wird. Aus bereits vorhandenem Sojagurt kann weiterer Sojagurt hergestellt werden:

Dazu wird Sojamilch zum Kochen gebracht und dann 30 Sekunden lang und unter durchgehendem Rühren weiter auf der Platte gehalten.

Anschließend in sterile Gläser befüllen und auf 40 °C auskühlen.

Pro l 2 Esslöffel Sojagurt dazugeben und 2-6 Stunden bei 40 °C keimen.

Der Sojagurt ist fertig, wenn er sich leicht und sauber von den Seiten des Glases löst.

Sojamilch weniger Wasser, bzw. Mehr Bohnen verwendet wird.

Viel weniger aufwendig ist es, Sojamilch in Gläsern offen in den Kühlschrank zu stellen. Nach einigen Tagen wird die Sojamilch dick und bester Sojagurt (und zur selben Zeit eine Starterkultur für weiteren Sojagurt) ist entstanden.

* Sojagurtkäse *

Sojagurtkäse ist die Basis für saure Sojacreme, für Topfenkuchen und Tunken. Dazu wird ein Klumpen frischer Sojagurt in ein Nylon- oder Baumwolltuch gefüllt, das Geschirrhangl an den Zipfeln zusammengebunden und über dem Spülbecken oder einem Kochtopf ein paar Stunden aufgehaeng.

Wenn der Sojagurt dabei nicht richtig klumpt und dick wird, sollte er ein kleines bisschen erwärmt werden. Die Temperatur trägt dazu bei, dass er intensiver klumpt.

* Sojanaise *

Sojanaise, die vegane Majonnaise, lässt sich rasch und einfach kochen:

Einfach den Saft von 1 Zitrone, 125 ml Sojamilch, 1 Esslöffel Sojasauce verquirlen und dabei nach und nach 6 Esslöffel Olivenöl dazugeben, bis die Mischung dick wird. In ein Glas abfüllen und abgekühlt stellen. Es hält sich Tage.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kurzinfos über Sojaprodukte, Teil 1 von 3

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche