Kulitscha

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Teig:

  • 1000 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 1 Teelöffel Muskat
  • 1 Teelöffel Nelken (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Anis
  • 1 Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Sesamsaat (gekörnt)
  • 1 Teelöffel Schwarzkümmel oder Mohn
  • 250 g Leichtbutter
  • 1 Würfel Germ
  • 2 Eier
  • 500 ml Milch (lauwarm)

Füllung:

  • 50 g Walnüsse
  • 50 g Feigen (getrocknet)
  • 50 g Datteln
  • 50 g Rosinen
  • 0.5 Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 1 EL Leichtbutter (circa)

Glasur:

  • 1 Ei

Für den Germteig sollten alle Teigzutaten Raumtemperatur haben.

Die Milch sollte zusätzlich ein kleines bisschen erwärmt werden.

Zucker, Mehl, Backpulver, die gemahlenen Gewürze, Sesamkörner und Schwarzkümmel (oder den Mohn) in eine große Weitling beziehungsweise in die Küchenmaschine Form. Die Germ darüber krümeln, Eier, Leichtbutter und die Hälfte der erwärmten Milch hinzufügen und alles zusammen miteinander durchrühren.

Als nächstes die übrige Milch hinzfügen und alles zusammen von Neuem mischen, so dass ein glatter Germteig entsteht (das geht ziemlich rasch, nicht zu lange rühren). Den Teig bei geschlossenem Deckel an einem warmen, nicht zugigen Ort stehen. Er sollte wenigstens fünf Stunden ruhen.

Sie können ihn genauso am Abend kochen und ihn eine Nacht lang stehen.

In der Zwischenzeit die Füllung kochen: Die Walnüsse und die getrockneten Feigen und Datteln ein klein bisschen abschneiden und mit den Rosinen und dem Zimt locker mischen. In einer großen Bratpfanne die Leichtbutter bei mittlerer Hitze zerrinnen lassen und die Mischung darin ein paar Min. anbraten. Dabei umrühren, alle Ingredienzien sollen erhitzt werden, dürfen aber nicht anbrennen.

Danach die Mischung aus der Bratpfanne nehmen und abkühlen. Wenn der Germteig verarbeitet werden kann, ein Stück Teig (etwa so groß wie zwei Fäuste) abstechen und mit den Händen zu einer langen "Wurst" formen. Diese Teigwurst mit einem Nudelwalker in Längsrichtung platt rollen (Länge zirka 30 bis 40 Zentimeter, Breite zirka 7 Zentimeter); der Teig soll ganz eben sein.

In die Mitte des Teiges in Längsrichtung ein klein bisschen von der Füllung Form. Nun die eine Längsseite des Hefeteiges über die Füllung klappen und alles zusammen von Neuem zu einer langen Wurst aufrollen. Wieder mit dem Nudelwalker in Längsrichtung auswalken und dann zirka vier Zentimeter breite Stückchen schneiden. Die Teigstücke auf ein gefettetes oder evtl. mit Pergamtenpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem weiteren Stück Teig wie gerade beschrieben verfahren u. S. w. Bis das Backblech voll ist. Das Ei mixen und die Oberseite der Teigstücke damit einstreichen. Im aufgeheizten Herd bei 200 °C Ober- und Unterhitze zirka 20 Min. backen. Die Teigmenge reicht für vier Backbleche.

Tipp: Kulitscha schmeckt außergewöhnlich gut, wenn es noch ein kleines bisschen warm ist. Das Gebäck hält sich etwa einen Monat, wenn Sie es in einen Stoffbeutel befüllen und diesen in eine Plastiktüte packen. Vor dem Verzehren erhitzen Sie es dann von Neuem ganz kurz in der Mikrowelle oder evtl. im aufgeheizten Backrohr.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Kulitscha

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 03.10.2015 um 06:46 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche