Kuese mit gebratenen Paradeiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 450 g Paneer
  • 6 md Paradeiser
  • 3 EL Ghee
  • 2 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 2 Teelöffel Salz
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer
  • 150 ml Sauerrahm
  • 2 EL Koriander (Blätter)

Zur Abwechslung können Sie nur die Hälfte Paneer nehmen und 275 g gedünstete Erbsen beziehungsweise goldgelbgebackene Karfiolröschen dazugeben. Die Karhai eignet sich ideal für dieses Rezept.

Den Paneer im Käsetuch und kurz unter kaltem Wasser abbrausen. Nun einen Teil des Wasser ausdrücken. Den noch nassen Paneer in grobe 2, 5 cm große Stückchen brechen und zur Seite stellen. Nun die Paradeiser achteln. Das Ghee in einer Karhai erhitzen und die Kreuzkümmelsamen einfüllen. Sobald sie dunkel werden, nach 30 Sekunden, die Tomatenstücke zufügen und ab und zu behutsam umwenden, bis sie leicht gebräunt sind. Nun die Paneerstuecke einfüllen, mit Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen und 2-3 min rühren, dabei achtgeben, dass die Paneer- und Tomatenstücke ganz bleiben. Zum Schluss die Sauerrahm unterrühren und alle Ingredienzien vorsichtig vermishcen. Mit dem Koriander garnieren und heiß zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kuese mit gebratenen Paradeiser

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche