Kürbissuppe püriert mit Zwiebeln und Orangensaft

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Kürbis;etwa 1 kg Rohgewicht
  • 2 Zwiebel (mittel)
  • 15 g Butter; oder evtl. Leichtbutter/Öl
  • 500 ml Gemüsesuppe
  • 125 ml Orangen (Saft)
  • 75 ml Schlagobers
  • Curry
  • Ingwer Salz
  • 2 EL Kürbiskerne; Pistazien oder evtl. gehobelte Mandelkerne

Kürbis säubern und in kleine Stückchen schneiden. Die Zwiebeln hacken und in dem zerlassenen Fett glasig weichdünsten. Curry zu den Zwiebeln und zu dem Fett Form und kurz mitdünsten (nicht zu stark erhitzen, sonst verbrennt das Gewürzpulver). Den Kürbis hinzfügen (einen kleinen Rest zum Garnieren behalten), mit der heissen Gemüsesuppe auffüllen und garkochen. Zwischendurch das Schlagobers halbsteif aufschlagen. Wenn der Kürbis weich ist, den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und die Suppe zermusen.

Anschliessend mit ein kleines bisschen geriebenem Ingwer beziehungsweise Ingwerpulver, mit dem Orangensaft und vielleicht ein kleines bisschen Salz und Zucker nachwürzen. Zum Schluss die Schlagobers unterrühren, auf Teller beziehungsweise in eine Servierschüssel befüllen. Zum Garnieren den übrigen frischen Kürbis in feine Streifchen hobeln und gemeinsam mit den Kürbiskernen, Pistazien beziehungsweise Mandelkerne über die Suppe Form.

Küchentips: Zumeist werden Kürbisse zu süß-saurem Gemüse eingelegt. In dieser geben eignen sie sich gut als Zuspeise zu Kurzgebratenem, aber ebenfalls als Zutat für exotische Gerichte. Passende "Partner" sind: Birnen, Rosinen und Ingwer, Äpfel, Zwiebeln und Curry, Zucchini und Kapern. Selbstverständlich sich aus und mit frischem Kürbis ebenfalls interessante Salatkreationen kochen.

Hier ein Beispiel: 300 Gramm Apfel (Cox Orange) grob reiben, ein kleines bisschen geriebenen Ingwer und Kürbiskerne zufügen und mit einer Marinade aus Öl, ein kleines bisschen Saft einer Zitrone, Salz mischen.

Getrocknete Kürbiskerne sind ebenfalls zum Knabbern geeignet. Das aus den Kernen hergestellte kaltgepresste Öl darf nicht erhitzt werden. Aus Geschmacksgründen sollte man es nur in kleinen Mengen als Salatzutat verwenden.

Dieses Rezept wurde in Zusammenarbeit mit der Dge (Deutsche Gesellschaft für Ernährung), Sektion Berlin und nach deren ernährungsphysiologischen Richtlinien erstellt.

Unser Tipp: Zucchini sind zart im Geschmack und daher auch gut für Kinder geeignet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kürbissuppe püriert mit Zwiebeln und Orangensaft

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche