Kürbispüree Mit Quittenkompott

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Kürbispüree:

  • 1 Türkenturban-Kürbis
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 60 g Butter

Quittenkompott:

  • 50 g Zucker
  • 350 ml Weisswein
  • 2 Rosmarin (Zweig)
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 Sternanis
  • 3 Quitten (ae 240 g)

Sesamzwiebeln:

  • 300 g Zwiebel
  • 4 EL Öl
  • 1 EL Sesam

Für alle, die Erdbeeren lieben:

1. Den Kürbis mit einem schweren Küchenmesser in sechs Teile schneiden, Kerne und das faserige Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen. Aluminiumfolie auf einem Blech auslegen, die Kürbisstücke darauflegen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, 30 g Butter in Flöckchen darauf gleichmäßig verteilen und das Ganze zu einem Päckchen einschlagen, im aufgeheizten Backrohr auf der 2. Leiste von unten 1 Stunde, 10 min bei 200 Grad gardünsten (Gas 3, Umluft 1 Stunde bei 180 Grad ).

2. In der Zwischenzeit für das Kompott den Zucker in einem Kochtopf hellbraun karamelisieren. Mit Weisswein und ein Viertel Ltr. Wasser löschen. Rosmarin, Wacholder und Sternanis hinzfügen, aufwallen lassen und zur Seite stellen. Die Quitten abschälen, achteln, entkernen, in den Bratensud legen und bei mittlerer Hitze 50 Min. offen gardünsten.

3. Zwiebeln schälen und in schmale Streifen schneiden. In einer Bratpfanne im Öl bei mittlerer Hitze in 10 Min. goldbraun rösten. Sesam in den letzten Min. hinzfügen.

4. Kürbisstücke aus dem Herd nehmen und leicht auskühlen. Kürbisfleisch mit einem Löffel aus den Schalen lösen und mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen; dabei die übrige Butter unterarbeiten und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken.

5. Zwiebeln erwärmen. Das Kürbispüree mit den Quitten und wenig Bratensud auf einer Platte anrichten, Zwiebeln auf dem Püree gleichmäßig verteilen.

Dazu passen Lammbratwuerstchen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Kürbispüree Mit Quittenkompott

  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 08.09.2015 um 08:49 Uhr

    "Für alle, die Erdbeeren lieben:" - machen einen Kürbis ;-))

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche