Kürbis nach Afrikanischer Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Kürbis (etwa 4 kg)
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 Teelöffel Paprikapulver (rosenscharf)
  • 1/2 Teelöffel Kardamon (gemahlen)
  • 1 Prise Zimt (gemahlen)
  • 1 Zitrone (Saft und Schale)
  • 400 g Faschiertes ( jeweils zur Hälfte von Lamm und Rind)
  • 200 g Reis
  • 1 Lauchstange (ca. 150g)
  • 2 Zwiebeln (ca. 200g)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Rosinen
  • 30 g Mandelkerne (gehackt)
  • 1 Chilischote (getrocknet)
  • 500 ml Rindsuppe
  • 75 g Butter

Für den Kürbis nach Afrikanischer Art vom Kürbis mit einem scharfen großen Küchenmesser einen Deckel abschneiden. Die Kerne und das wattige Fruchtfleisch mit einem Löffel aus dem Kürbis entfernen, dann innen ringsherum 500 g festes Kürbisfleisch entfernen. Das ausgelöste Fleisch klein in Würfel schneiden, die Höhlung herzhaft mit Salz würzen. Den Kürbis umgedreht abrinnen lassen.

Die Petersilie abschwemmen, trockenschütteln, die Blätter von den Stengeln zupfen und klein hacken. In eine kleine Backschüssel geben. Den Knoblauch von der Schale befreien und durch die Presse dazudrücken. Zusammen mit beiden Sorten Paprikapulver, dem Kardamon, dem Zimt, der Zitronenschale und 2 Esslöffeln Saft einer Zitrone gut mischen. Nach Wunsch mit Salz würzen. Das Faschierte zerbröseln und mit der Kräutermischung mischen. Die Fasschiert-Masse bei geschlossenem Deckel im Kühlschrank ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Den Langkornreis in ausreichend kochend heißem Salzwasser 10 Minuten vorgaren, dann abrinnen lassen und zur Seite stellen.

Den Porree abspülen, reinigen und das Weiße in feine Ringe schneiden, das Grüne zur Seite legen. Die Zwiebeln abziehen und fein würfelig schneiden, in dem Olivenöl in einer Bratpfanne glasig weichdünsten. Erst mal die Kürbiswürfel, dann den Porree zufügen und anbraten. Das Faschierte untermengen und unter Rühren gut braun werden lassen. Kräftig mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen.

Den Langkornreis, die Rosinen, die Mandelkerne (1 EL vorher abnehmen) und die fein zerbröselte Chilischote unter die Hackmasse vermengen, mit dem restlichen Saft einer Zitrone, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen. Den Kürbis mit Küchenrolle abtrocknen und in eine feuerfeste Form setzen. Die Reismischung hineinfüllen. Die heiße klare Suppe darüber gießen, mit 50 g Butter in Flöckchen besetzen. Etwa 1 cm hoch Wasser in die geben gießen. Im Backrohr (unten, Gas Stufe 3, Umluft 180 °C ) 1 1/2 bis 1 3/4 Stunden backen, bis die Kürbisschale blasig wird.

Nach ungefähr 1 Stunde den Kürbisdeckel auflegen, nach ungefähr 1 1/2 Stunden Garzeit mit einem Küchenmesser prüfen, ob das Fruchtfleisch weich ist.

Den hellgrünen Teil der Lauchstange in feine Ringe schneiden, in der restlichen Butter andünsten. Die restlichen Mandelkerne zufügen und kurz mitrösten.

Den fertigen Kürbis nach Afrikanischer Art in der natürlichen Schale zu Tisch bringen. Mit der Lauchmischung überstreuen. Die Füllung herauslöffeln, dabei je ein kleines bisschen Kürbisfleisch mit auslösen.

 

Tipp

Der Kürbis nach Afrikanischer Art ist eine köstliche Abwechslung zu gefüllten Zucchini oder Paprika. Wer möchte kann zu diesem Gericht noch eine würzig-scharfe Tomatensauce servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare12

Kürbis nach Afrikanischer Art

  1. KarliK
    KarliK kommentierte am 27.01.2016 um 11:23 Uhr

    mache ich sehr ähnlich, anstatt Fleich mit Sojagranulat und schmeckt fantastisch

    Antworten
  2. kochtopf99
    kochtopf99 kommentierte am 22.11.2015 um 13:04 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Nala888
    Nala888 kommentierte am 06.09.2015 um 11:01 Uhr

    toll

    Antworten
  4. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 14.07.2015 um 11:38 Uhr

    interesant

    Antworten
  5. KarinD
    KarinD kommentierte am 25.05.2015 um 22:16 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche