Kürbis-Kartoffelrösti mit süß-sauren Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Kürbis-Kartoffelrösti::

  • 600 g Muskatkürbis
  • 300 g Erdapfel (festkochend)
  • 1 EL Maizena (Maisstärke)
  • 1 Teelöffel Muskatblütensalz
  • 3 EL Butterschmalz
  • Salz (grob)
  • Tellicherry Pfeffer

Garnelen::

  • 400 g Riesengarnelen
  • 20 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauch
  • 3 Zweig Koriander
  • 20 ml Reisessig
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Sweet Chili Sauce
  • 100 g Vogerlsalat
  • Salz
  • Pfeffer

Kürbis-Kartoffelrösti:

Kürbis und Erdäpfeln abschälen und mittelseines Gemüsespiralschneiders in lange schmale Fäden schneiden. Beides mit der Maizena (Maisstärke) vermengen.

Etwas Butterschmalz in einer Bratpfanne erhitzen. 1/4 der Erdapfel- Kürbismischung in der Bratpfanne gleichmäßig verteilen, eben drücken und von beiden Seiten goldbraun backen. Auf Küchenrolle abrinnen und mit Muskatblütensalz, Salz und Pfeffer würzen. Mit dem übrigen Gemüse ebenso verfahren.

Krebsschwänze:

Die Krebsschwänze im heissen Olivenöl anbraten. Halbierte Knoblauchzehen und einen Korianderzweig dazugeben und mit dem Zucker leicht karamellisieren. Reisessig aufgießen und die Sweet Chili Sauce darüber gleichmäßig verteilen. Die Krebsschwänze mit Salz und Pfeffer würzen und durchschwenken. Den übrigen Koriander klein hacken und zuletzt unter die Krebsschwänze heben. Die Rösti in Tortenstücke schneiden und mit den Krebsschwänze anrichten. Einige Feldsalatröschen anlegen und mit dem Bratsud beträufeln.

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kürbis-Kartoffelrösti mit süß-sauren Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche