Kürbis-Ingwer-Konfitüre

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 80

  • 1 kg Kürbisfleisch
  • 1/4 l Multivitaminsaft
  • 2 Stück Zitrone (unbehandelt)
  • 250 g Ingwer (frisch)
  • 500 g Gelierzucker (2:1)

Das Kürbisfleisch würfeln und mit dem Multivitaminsaft in einen großen Topf füllen.
15 – 20 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen und dann pürieren (Mixstab). Den geriebenen Ingwer, die geriebenen Zitronenschalen und den Saft der Zitronen sowie den Gelierzucker hinzufügen und weiter köcheln lassen. Gelierprobe machen und die heiße Masse in Gläser füllen. Gläser gut verschließen. Gläser für etwa 5 Minuten umdrehen – somit ist die Konfitüre vakuumverschlossen und es gibt keinen Schimmel. Abkühlen lassen und lagern.

Serviertipp: Hübsch dekoriert ist ein Glas mit selbst gemachter Marmelade immer ein schönes Geschenk.

Tipp

Seit alten Zeiten wird die gepulverte Ingwerwurzel vielen Speisen als Magenstimulans zugesetzt. Die Verträglichkeit ist sehr gut. Zur Diätkost für Magenkranke und Schwangere wird die sparsame Verwendung geraten.

Haltbarkeit: 6 Monate

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Kommentare13

Kürbis-Ingwer-Konfitüre

  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 06.11.2016 um 13:33 Uhr

    250 g Ingwer sind sicher zu viel, ich würde nur 25 g nehmen, mag es nicht so scharf.

    Antworten
  2. Vinci
    Vinci kommentierte am 27.10.2016 um 12:18 Uhr

    Habe die Marmelade nachgekocht auf doppelter Menge ! Der Anteil von Ingwer ist ja viel zu viel, das ist viel zu scharf !! Lässt de Schärfe noch nach wenn sie kalt ist ? Habe auf die dopplete Menge nur 200g Ingwer verwendet und sie ist noch immer scharf ! Gott sei dank hab ich nicht die 500g verwendet die vorgesehen wären !!!

    Antworten
  3. raffi976
    raffi976 kommentierte am 11.04.2016 um 11:14 Uhr

    Welcher Kürbis eignet sich hierfür am Besten?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 11.04.2016 um 14:56 Uhr

      Liebe raffi976, prinzipiell können Sie jeden Speisekürbis verwenden, der Ihnen beliebt! Anbei alle Informationen zu den verschiedenen Kürbissorten: http://www.ichkoche.at/kuerbis-lexikon. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 22.09.2015 um 17:27 Uhr

    wow

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche