Kürbis in Weißwein

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für Kürbis in Weißwein Zitronenzesten abschälen, in schmale Streifchen schneiden und in einem Liter Weißwein bei geschlossenem Deckel in ein Porzellan- oder Glasgefäß einlegen.

Am nächsten Morgen den Wein durch ein Sieb abgießen, Zitronensaft und Einkochzucker beifügen, am Herd aufkochen, immer wieder umrühren und sobald sich der Zucker ganz aufgelöst hat, den in kleine Würfel geschnittenen Kürbis dazu geben.

Auf kleiner Flamme solange kochen bis er glasig wird, aber noch nicht weich ist. In einen Steintopf umfüllen und Zimtstange, Nelken und einige Streifchen Orangenhaut hinzufügen. Erst wenn der Saft noch eine viertel Stunden lang leise weitergekocht hat, heiß über den Kürbis gießen und diesen ordentlich zudecken, drei Tage stehen lassen.

Nach diesen drei Tagen den Saft ein weiteres Mal vorsichtig abgießen, am Herd abermals so lange aufkochen, bis er etwas eindickt.

Anschließend erneut den kochen heißen Saft über den Kürbis gießen, ein mit Weingeist getränktes Cellophanpapier darüber geben und den Kochtopf mit einem dicken Pergamentpapier zudecken.

Die Kürbiswürfel sollen mit Saft gerade noch bedeckt sein. Wenn sie aufsteigen wollen, verhindern Sie das, indem Sie zwei über Kreuz gelegte saubere Holzspänchen oberhalb des Cellophans im Kochtopf festklemmen. Je länger der Kürbis im Wein ziehen kann, desto aromatischer wird der Kürbis in Weißwein.

Tipp

Kürbis in Weißwein ist eine feine Beilage zu Wild, Geflügel oder zu Süßspeisen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare4

Kürbis in Weißwein

  1. s´pockerl
    s´pockerl kommentierte am 17.06.2014 um 19:19 Uhr

    Also irgendwas stimmt nicht mit dem Rezept 25 Gramm Kürbis ist doch zu wenig

    Antworten
    • avozelj
      avozelj kommentierte am 18.06.2014 um 09:05 Uhr

      Danke für den Hinweis. 25 Gramm wäre auf jeden Fall zu wenig. :-) Wir haben das Rezept schon korrigiert. Mit kulinarischen Grüßen!

      Antworten
  2. rickerl
    rickerl kommentierte am 19.11.2013 um 07:58 Uhr

    mir hats geschmeckt

    Antworten
  3. joba
    joba kommentierte am 18.11.2013 um 19:08 Uhr

    sehr aufwendig-klingt aber gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche