Küchenkräuter-Polenta - Grillbeilage

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 20

  • 20 Salbeiblätter
  • 1 Bund Thymian
  • 2 Bund Petersilie (glatt)
  • 15 dag Paradeiser (getrocknet, in Öl)
  • 15 dag Butter
  • 1 Gestrichener Tl Salz
  • 25 dag Polenta-Griess (fein)
  • Butter und Polenta
  • Griess für die Form

1. Salbei, Petersilie und Thymian abschwemmen und die Blätter von den groben Stielen streifen. Petersilie und Salbei schnetzeln. Die Paradeiser in 5 mm kleine Würfel kleinschneiden. Die Butter in einer Bratpfanne heiß machen, die Küchenkräuter dadrin kurz dämpfen.

2. Ein l Leitungswasser mit dem Salz aufwallen lassen. Den Polenta-Griess einrieseln lassen und dazu so lange mit dem Quirl aufrühren, bis sich ein dicker Brei bildet. Die Polenta weitere 6-8 min bei mittlerer Hitze anquellen lassen und dazu ständig weiterhin ständig aufrühren. Die gehackten Küchenkräuter als dito die Tomatenwürfel unter die heisse Polenta aufrühren, von der Kochstelle nemen. Eine Kastenform (300 mm Länge) mit weicher Butter ausfetten und mit ein klein bisschen Polenta-Griess ausstreuen. Die Polenta hineingeben und glattstreichen. 4-5 h oder eine Nacht lang abgekühlt stellen.

3. Die Polenta aus der Form stürzen und in 1 cm breite Scheibchen kleinschneiden. Kurz auf den Bratrost setzen und einmal auf die andere Seite drehen. Als Zuspeise auf den Tisch hinstellen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Küchenkräuter-Polenta - Grillbeilage

  1. Liz
    Liz kommentierte am 29.10.2015 um 12:22 Uhr

    Lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche