Eine kleine Hilfe

Küchen-ABC for Beginners

Rezepte für die gute und schnelle Studentenküche gibt es viele.

Doch was bedeuten die ganzen Fachbegriffe?

Ein kleines Küchen-ABC hilft Kochbeginnern bei der Orientierung.

 

 

 

 

 

Ablöschen: Angebratenes wird mit Suppe, Wein oder Wasser begossen, um den Bratensatz zu lösen.

Abschrecken: Kochendheißes wird mit kalten Wasser übergossen, wie Eier oder Kartoffel.

Al dente: Gemüse, Nudeln oder Reis werden so lange gekocht, dass sie bei der Bissprobe noch einen spürbaren Kern besitzen.

Blanchieren: Geputztes und gewaschenes Gemüse wird in einem offenen Topf in kochendem Wasser vorgegart und in Eiswasser abgeschreckt.

Braten: Geflügel, Fisch, Fleisch und Gemüse werden in heißen Öl in der Pfanne ohne Flüssigkeitszugabe brutzelnd gebraten.

Einkochen lassen, reduzieren: Flüssigkeit oder Bratensatz wird bei starker Hitze in der offenen Pfanne vermindert.

Filetieren: Mit einem scharfen Messer bei Zitrusfrüchten zuerst die dicke Schale, dann die dünne Haut um das Fruchtfleisch entfernt. Zuletzt werden die Fruchtspalten zwischen den Trennwänden herausgeschnitten.

Flambieren: Heiße oder kalte Gerichte werden mit hochprozentigen Alkohol übergossen und sofort mit einem langen Streichholz angezündet.

Frittieren: Gemüse, Kartoffel, Fisch oder Fleisch wird entweder pur oder im Teig in heißes Öl eingetaucht.

Glasig dünsten: Reiskörner oder Zwiebel werden im mittelheißen Öl gedünstet, bis sie glasig-transparent sind.

Karamellisieren: Zucker wird mit ein wenig Wasser in einer Pfanne solange erhitzt bis der Zucker eine dunkle Honigfarbe annimmt.

Köcheln: Bei schwacher Hitze und wenig Wasser garen.

Legieren: Saucen werden mit versprudeltem Ei oder Eigelb und Zugabe von Schlagobers gebunden.

Pürieren: Gekochte Zutaten werden mit dem Mixer zu einer feinen Paste verarbeitet.

Schmoren: Gemüse, Geflügel oder Fleisch werden zuerst angebraten und dann mit wenig Flüssigkeit zugedeckt bei schwacher Hitze gegart.

Überbacken: Fertig gegartes bei starker Hitze im Backofen backen.

Ziehen lassen: Tafelspitz oder Knödel in heißer Flüssigkeit unter dem Siedepunkt garen.

Autor: Anita Arneitz

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Küchen-ABC for Beginners

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login