Krustenbrot aus Honig-Salz-Teig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 3

1. Ansatz:

  • 400 g Roggen
  • 600 g Wasser
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Honig

2. Ansatz:

  • 600 g Weizen oder evtl. Dinkel
  • 1 EL Koriander
  • 1.5 EL Kümmel
  • 100 g Wasser (lauwarm)
  • 40 g Germ
  • 1 Teelöffel Meersalz

Zum Bestreuen:

Variante Kümmelstangen:

  • Kümmel

Variante Kräuterbrot:

  • 3 EL Frische Küchenkräuter feingehackt Oder
  • 1 EL Küchenkräuter der Provence (getrocknet)

Variante Nussrolle:

  • 70 g Nüsse

Abends den Roggen mittelfein schroten. Das Wasser auf 40 Grad erwärmen. Das Salz sowie den Honig darin verflüssigen. Das Wasser mit dem Roggen zu einem weichen Teig durchrühren.

Den Teig eine Nacht lang gären. Die Schüssel abdecken, damit die Teigoberfläche nicht austrocknet.

Am nächsten Morgen ist eine leichte Gärung des Teiges zu beobachten. Er riecht ein wenig säuerlich. Als nächstes den Weizen mit den Gewürzen fein mahlen. In dem lauwarmem Wasser die Germ und das Salz zerrinnen lassen und alles zusammen mit dem ersten Ansatz zu einem weichen Teig zubereiten. Etwa 1 Stunde bei geschlossenem Deckel gehen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Das Backblech genau einfetten. Den Teig kurz kneten und in drei Teile teilen. Der klebrige Teig lässt sich besser bearbeiten, wenn man sich die Hände mit Wasser anfeuchtet.

Jedes Teigstück auf der Stelle auf dem Backblech zu einer Rolle formen. Etwas kürzer als die Schmalseite eines Bleches und mit ein wenig Wasser bestreichen. Die Brote nach Wahl mit Nüssen bzw. Gewürzen überstreuen und diese ein wenig glatt drücken. Die Oberfläche der Brote einkerben.

Die Brote noch 30-40 min bei geschlossenem Deckel gehen.

Das Backblech auf der untersten Einschubleiste in das kalte Backrohr schieben. Die Brote bei 220 °C etwa 60-70 Min. backen. Gleich erst einmal eine flache Schale mit heissem Wasser auf den Backofenboden stellen. Darauf gehen die Brote besser auf.

 

Tipp

Variante Kümmelstangen: Unter ein Drittel des Teiges Kümmel durchkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und ein paarmal diagonal einkerben.

Variante Kräuterbrot: Unter ein Drittel des Teiges feingehackte, frische Küchenkräuter oder evtl. getrocknete Provencekräuter durchkneten.

Variante Nussrolle: Unter ein Drittel des Teiges Nüsse, ganz oder grob geschnitten durchkneten. Die Rolle mit gehackten Nüssen überstreuen und diese fest drücken.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 0

Kommentare3

Krustenbrot aus Honig-Salz-Teig

  1. brigitteb
    brigitteb kommentierte am 11.02.2016 um 17:30 Uhr

    Ich habe eine Handvoll Saaten in den Teig geknetet . Vorm Backen habe ich das Brot mit Maismehl bestreut. Gebacken habe ich das Brot freigeschoben auf einem Lochblech

    Antworten
  2. Yoni
    Yoni kommentierte am 01.04.2015 um 06:12 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 01.04.2015 um 05:39 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche