Krentenbollen - Niederlaendische Korinthenbrötchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 24

  • 500 g Mehl (plus ein kleines bisschen zusätzliches Mehl
  • 1 Frischhefe oder 2 Beutel Trockenhefe
  • 300 ml Lauwarme Milch (oder Wasser)
  • 3 EL Zucker
  • 300 g Korinthen
  • 1 Ei
  • 10 g Salz
  • 2 Teelöffel Zitronenschale (gerieben)
  • 40 g Butter (oder Margarine)
  • Weiche Butter zum Bestreichen

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

Der niederländische Klassiker für süsse Semmeln! Mehl in eine ausreichend große Schüssel Form. In die Mitte eine Kuhle drücken, die Germ hineinbröseln. Milch und Zucker zur Germ Form und mit einem Löffel oder mit der Hand rühren, bis sich Germ und Zucker gelöst haben (wenn man Trockenhefe verwendet, diese unter das Mehl vermengen). Jetzt das Ganze zu einem glatten, elastischen Teig zusammenkneten. Mit einem Geschirrhangl abgedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. gehen.

In der Zwischenzeit die Korinthen mit lauwarmem Wasser abbrausen. In einen Kochtopf mit kochend heissem Wasser Form und auf dem Küchenherd bei schwacher Temperatur ca. 7-8 min ausquellen. Abgiessen und abrinnen.

Zitronenschale, Salz, Ei und Fett unter den Teig durchkneten. Den Teig so lange durchkneten, bis ein weicher und elastischer Teig entsteht, der sich gut von den Händen löst. Eventuell hier bereits ein wenig Mehl dazugeben, wenn der Teig zu weich sein sollte. Den Teig wiederholt abgedeckt ca. 15 Min.. Gehen.

Anschliessend den Teig von Neuem gut kneten und dann die Korinthen unterkneten. Da bei dem Kneten wahrscheinlich Feuchtigkeit aus den Korinthen austritt, ist hier ziemlich sicher die Beigabe von ein kleines bisschen weiterem Mehl nötig, damit der Teig nicht zu weich wird. Den Teig wiederholt abgedeckt 15-30 Min. gehen.

Ein letztes Mal den Teig kneten und dann in 24 Stückchen teilen. Jede Einheit zu einer Kugel rollen und auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Blech legen. Die Teigkugeln von Neuem eine halbe Stunde gehen. Da niederländische Krentenbollen nicht kugelig sondern ein kleines bisschen eben sind, ca. 10 min vor Ende der Gehzeit die Krentenbollen mit der Hand oder evtl. mit einem Pfannenwender ein kleines bisschen flachdrücken.

Den Herd auf 250 Grad vorwärmen. Eine Backschüssel Wasser in den Herd stellen.

Die Krentenbollen 15-20 Min. lang backen, bis sie schön braun sind. Aus dem Herd nehmen und auf ein Kuchengitter legen. Mit einem Pinsel die weiche Butter auf den noch heissen Krentenbollen verstreichen, so dass die Oberfläche schön glänzt.

Statt 300 g Korinthen nur 100 g Korinthen und zusätzlich 150 g Rosinen und 50 g Zitronat (Sukade) für die Füllung nehmen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Krentenbollen - Niederlaendische Korinthenbrötchen

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 04.10.2015 um 06:16 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche