Krensuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 50 g Sellerieknolle
  • 50 g Erdäpfel (mehlig)
  • 1/2 Stange Lauch (das Weisse etwas mehr als daumendick)
  • 2 Stk Schalotten
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 2 EL Weißwein
  • 1 l Hühnerfond
  • 1/8 l Schlagobers
  • 2 EL Tafelkren
  • 4 Scheiben Brot (altes, gewürfelt)

Für die Krensuppe die Sellerieknolle und die Erdäpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Lauch ebenfalls klein schneiden.

Die geschälten und geschnittenen Schalotten in Butter anschwitzen, Sellerie- und Erdäpfelwürfel sowie Lauch zugeben, mit Weißwein ablöschen und mit Hühnerfond auffüllen.

Danach weichkochen lassen. Schlagobers und Tafelkren beigeben, pürieren und durch ein feines Sieb gießen. Abschließend die Suppe pikant abschmecken.

Die Brotwürfel in einer Pfanne mit Butter anbraten und mit der Krensuppe servieren.

Tipp

Die Krensuppe kann auch mit Gemüsesuppe zubereitet werden. Allerdings schmeckt sie dann nicht so herzhaft.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare7

Krensuppe

  1. habibti
    habibti kommentierte am 01.03.2016 um 10:35 Uhr

    Ich nehme lieber frisch gerissenen Kren, der hat einen intensiveren Geschmack

    Antworten
  2. anni0705
    anni0705 kommentierte am 11.02.2016 um 09:15 Uhr

    Gute Suppe. Ich nehme halt anstelle des Schlagobers Sauerrahm her und gebe reichlich Schnittlauch über die heiße Suppe.

    Antworten
  3. klaus1958
    klaus1958 kommentierte am 14.10.2015 um 22:33 Uhr

    gut

    Antworten
  4. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 23.09.2015 um 09:08 Uhr

    gut

    Antworten
  5. Svetlana Kolbanjowa
    Svetlana Kolbanjowa kommentierte am 29.01.2014 um 10:48 Uhr

    Im Rezept geht Lauch zwischendurch verloren. Außerdem fand ich die Abmessung in gramm für Sellerie und Kartoffeln etwas irritierend, zumal Lauch und Schalotte schon wieder in Stück angegeben werden. Die Anmerkung dazu, daß es auch mit Gemüsesuppe zubereitet werden kann, sollte wohl "Gemüsefond" lauten? Und ich würde erst Kren beigeben, dann pürieren, und danach erst die Sahne eingießen. Das Rezept also als Idee sicherlich interessant, als genaue Gebrauchsanleitung eher fraglich.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche